Eilmeldung

#NotMyAriel: Shitstorm wegen "schwarzer Arielle" in Disney-Verfilmung

#NotMyAriel: Shitstorm wegen "schwarzer Arielle" in Disney-Verfilmung
Copyright
Bild von peridotmaize auf Pixabay
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der bekannte Zeichentrickfilm "Arielle" wird von Disney neu verfilmt. In der Hauptrolle: Halle Bailey. Die Wahl der 19-jährigen Sängerin passt nicht allen.

In den sozialen Netzwerken teilen viele Nutzer ihren Unmut. Der Grund: Bailey habe keine roten Haare und sei nicht hellhäutig.

Einige werfen Disney auf Twitter vor, bei anderen Prinzessin auf die Ethnie geachtet zu haben. Bei der kleinen Meerjungfrau sei dies nicht der Fall. "Ihr habt es nicht einmal versucht", schreibt eine Nutzerin.

Eine andere Nutzerin schreibt auf Twitter: "Jede Prinzessin hat ihre ethnische Zugehörigkeit." Wäre Pocahontas plötzlich weiß und hätte blaue Augen, so die Nutzerin, würde das als beleidigend angesehen werden. Es gehe nicht darum, dass eine Afroamerikanerin nicht fähig wäre, Arielle zu spielen. Die Meerjungfrau sei jedoch Dänin.

Viele - vielleicht sogar mehr - Nutzer wollen diese Vorwürfe so im Netz nicht stehen lassen. Unter dem Hashtag #NotMyAriel, den die Kritiker ins Leben gerufen haben, geben sie Kontra. Sie wollen den Rassismus übertönen.

"Nicht meine Arielle?", fragt eine Nutzerin. "Eher #YesMyAriel. Sie ist perfekt."

"Manche von uns sind aufgewachsen, ohne wirkliche Vorbilder zu haben" schreibt eine Nutzerin. Die Kritiker sollen sich entspannen. "Es ist 2019 und jeder kann eine Prinzessin sein."

Ähnlich sieht das eine Mutter. Repräsentation aller Hautfarben sei wichtig. Sie teilt Fotos ihrer kleinen Tochter im Prinzessinen-Kostüm und schreibt: "Als meine Tochter zwei war, kurz bevor sie drei wurde, bastelte ich ihre Einladungskarten. Sie wollte eine Piraten- und Prinzessinen-Party. Ich habe mehrere Bilder gefunden. Als sie Tiana sah, sagte sie: "Mami, eine Prinzessin! Ein Prinzessin, die aussieht wie ich."

Tiana ist ein Disney-Charakter aus "Küss den Frosch" und dunkelhäutig.

Wieder andere machen sich nur lustig über die Kritik an Halle Bailey als Arielle. Wie würden diese reagieren, sobald sie rausfinden, dass die Schauspielerin, die die Seehexe Ursula spielen wird, in Echt nicht violett sei, will eine Nutzerin wissen.

Eine andere spottet über die Argumente, welche die Kritiker verwenden, und schreibt: "Ich kann nicht glauben, dass sie eine Frau mit Beinen anstatt mit einem Fischschwanz genommen haben! Meine Kindheit ist ruiniert! Das ist historisch nicht akkurat!"

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.