Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Mit der Spitfire um die Welt

Mit der Spitfire um die Welt
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Eine Spitfire ganz in Silberchrom - friedlich soll das Jagdflugzeug der Briten aus dem Zweiten Weltkrieg nun die Erde umrunden. 43.000 Kilometer wird sie zurücklegen und 30 Länder besuchen. Auf die Idee für die Expedition "Silver Spitfire – The Longest Flight" kamen zwei britische Piloten: Steve Boultbee-Brooks und Matt Jones, Gründer der Boultbee Flight Academy im Süden Englands.

Boultbee-Brooks erklärte gegenüber Euronews: "Das ist eine Original-Spitfire aus dem Jahr 1943. Im Krieg flog sie 51 Einsätze, dann verbrachte sie ihr Leben in einem Museum. Vor zweieinhalb Jahren haben wir zusammen mit unserem Partner IWC Schaffhausen begonnen, sie auseinanderzunehmen und sie komplett neu zusammenzusetzen. Die Spitfire ist nicht für die Langstrecke konzipiert. Wir mussten einige Veränderungen vornehmen. Jetzt kann unsere Spitfire statt 300 Meilen 1000 Meilen fliegen. Wir hoffen, wir haben alles gut geplant, aber es gibt ja immer etwas, an das man nicht gedacht hat."

Der Schweizer Hersteller von Luxusuhren IWC Schaffhausen hat das Projekt maßgeblich unterstützt.