Eilmeldung

Eilmeldung

World Travel Market - einmal um die Welt in London

Sie lesen gerade:

World Travel Market - einmal um die Welt in London

World Travel Market - einmal um die Welt in London
Schriftgrösse Aa Aa

Guatemala, Guangxi in China, Japan und Nashville in den USA - nur einige der Orte, die auf dem World Travel Market in London vertreten sind. Auf einer der führenden Fachmessen der internationalen Tourismus-Wirtschaft kann man Trends oder neue Reizeziele entdecken.

Guatemala - bunte Mischung aus alt und neu

Eine bunte Mischung aus alter und neuer Welt findet man in einem Land Mittelamerikas - Guatemala:

"In Guatemala gibt es mindestens 23 verschiedene kulturelle Gruppen, jede mit ihrer eigenen Gastronomie, ihren eigenen Traditionen, ihrer eigenen Musik und das alles in unserem kleinen Land", sagt Jorge Mario Chajon, Tourismus-Minister, Instituto Guatemalteco de turismo (INGUAT).

Gut erhaltene Ruinen der Mayas, Vulkane und Nationalparks sind die Hauptattraktionen, die Besucher anziehen, Tourismus ist eine der Schlüsselindustrien Guatemalas. Nachhaltiger und ethischer Tourismus liegt im Trend:

"Das ist sehr wichtig. Unserer Meinung nach bevorzugen Touristen Reiseziele, die nachhaltige Praktiken anwenden und ethischen Tourismus bieten. In Guatemala sind wir einer internationalen Organisation angeschlossen, die gegen Menschenhandel kämpft und Gemeinden vor Sextourismus und Missbrauch von Minderjährigen schützt", so Jorge Mario Chajon.

Schutz der Umwelt im chinesischen Guangxi

Vom ethischen zum Öko-Tourismus: Grüne Berge, atemberaubende Wasserfälle und kunstvoll gewundene Flüsse - der Schutz und die Erhaltung der Umwelt hat für den Tourismverband im chinesischen Guangxi höchste Priorität:

"Wir entwickeln einen nachhaltigen Tourismus, der sich insbesondere auf den Schutz der Umwelt konzentriert. Wir legen großen Wert auf die Förderung von umweltfreundlichen Produkten, darin liegt eine unserer Stärken. Ökotourismus ist eine der größten Ressourcen Guangxis. Denn der Tourismus in Guangxi gründet auf unserer schönen Landschaft, den grünen Hügeln und dem blauen Wasser", sagt Li Guang Jun, stellvertretender Generaldirektor Guangxi-Tourismus-Entwicklungskommission.

Nashville - die Stadt der Country-Musik

In Nashville dreht sich alles um Musik - um Country-Musik insbesondere. Die Stadt in Tennessee unterstützt diesen kulturellen Aspekt mit Attraktionen wie der Country Music Hall of Fame, dem Parthenon und dem Centre for the Visual Arts:

"Wir werben mit einzigartiger Gastronomie in Nashville, unsere Musik ist die beste der Welt, unsere Mode- und Kunstszene ist wahrscheinlich die am schnellsten wachsende in den USA und wir fördern auch unseren Sport, aber wir machen all das mit Spaß an der Sache und natürlich mit Musik", so Butch Spyridon, President der Nashville Convention and Visitors Corporation.

Auch in Nashville ist ethischer Tourismus angesagt, umweltfreundliche Kampagnen erobern die Stadt, erzählt Butch Spyridon:

"In diesem Jahr verkaufte wahrscheinlich jede der Honky-Tonk-Kneipen etwa eine Million Flaschen Bier, Flaschen keine Dosen, die Stadt hat ein Recyclingprogramm eingeführt, zwei- bis dreimal am Tag werden die Glasflaschen eingesammelt und recycelt. Wir sind die erste Stadt mit einem umweltfreundlichem Zertifikat im gesamten Südosten der USA."

Japan - ein boomendes Reiseziel

Japan erlebt derzeit einen Reiseboom. Das Land hat viel zu bieten mit seinen Naturschönheiten, traditioneller Kultur und einer reichen Geschichte. Zur Rugby-Weltmeisterschaft 2019 werden rund 1,8 Millionen Besucher erwartet. Auch im fernen Osten ist ethischer und nachhaltiger Tourismus im Kommen - einer der Trends für Reisende 2019.