Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Christian Stucki ist Schwingerkönig 2019

Christian Stucki ist Schwingerkönig 2019
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Christian Stucki aus Lyss im Kanton Bern ist Schwingerkönig 2019. Der 34-Jährige setzte sich im Schlussgang beim Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Zug gegen Joel Wicki durch. Der Kampf dauerte nur 42 Sekunden.

Dabei besaß Wicki eigentlich die besseren Karten: Der Schwinger aus Sörenberg im Kanton Luzern war mit 1,25 Punkten Vorsprung in den Kampf gegen Stucki gegangen. Schon ein Gestellter, also ein Unentschieden, hätte dem 22-Jährigen gereicht. Doch Stucki war stärker und krönte eine Saison, die aufgrund einer Knieverletzung eigentlich nicht gut verlaufen war. Bis zum Finale in Zug.

Schwingen ist Schweizer Nationalsport und zugleich Inbegriff der Eidgenossenschaft. Alle drei Jahre wird beim Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest der Schwingerkönig ermittelt.

Die „Bösen“, wie die besten Athleten dieser Schweizerischen Variante des Ringens genannt werden, sind echte Stars, haben Werbeverträge und Fanclubs.

Zum Schwing- und Älplerfest gehören neben den starken Männern, die sich in Sägemehlring behaken und bekämpfen, weitere traditionsreiche Programmpunkte, wie Jodeln, Alphornbläser und Fahnenschwinger. Das Schwingfest, so betonte Bundespräsident Ueli Maurer, habe mit Schweizerischen Werten zu tun.