Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Snowden-Buch: US-Justizministerium reicht Klage ein

Snowden-Buch: US-Justizministerium reicht Klage ein
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Edward Snowden hat ein Buch („Permanent Record. Meine Geschichte") veröffentlicht und deshalb jetzt eine weitere Klage am Hals. Das Justizministerium in Washington zeigte den früheren US-Geheimdienstmitarbeiter an, weil es einen Verstoß gegen die Vertraulichkeitsvereinbarung sieht. Snowden, der seit 2013 in Russland im Exil lebt, las auf einer Veranstaltung der deutschen Wochenzeitung „Die Zeit“ per Videoschaltung aus seinem Buch vor.

„Es gibt einen sehr dramatischen Diensteid, den ich an meinem ersten Arbeitstag geleistet habe. Ich habe Gefolgschaft geschworen - das ist ein Eid, der nicht auf die CIA, nicht auf die Geheimdienste und nicht einmal auf die US-Regierung geleistet wird. Es heißt da: ‚Ich schwöre, die Verfassung der Vereinigten Staaten‘ - also unser Grundgesetz – ‚gegen alle äußeren und inneren Feinde zu verteidigen.' Das war die Voraussetzung für den größten Konflikt meines Lebens", so Snowden.

Er spielte Medien im Jahr 2013 vertrauliche Akten der US-Geheimdienste zu, unter anderem über das Abhören von Telefongesprächen ausländischer Spitzenpolitiker. Gegen den 36-Jährigen liegt in den USA ein Haftbefehl vor, ihm wird unter anderem Spionage vorgeworfen.