Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Ein Baum für 7 Millionen - von Paul Gauguin

Ein Baum für 7 Millionen - von Paul Gauguin
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Ein seltenes Gemälde von Paul Gauguin steht zum Verkauf - das Werk des französischen Post-Impressionisten mit dem Titel „Der Purao Baum“ ("Te Bourao" ) entstand 1897, da lebte der Künstler auf Tahiti, einer Insel im zentralen Pazifik. Es ist das einzige Werk aus einer Serie von neun Gemälden, die sich um Gauguins Meisterwerk scharen „Woher kommen wir? Wer sind wir? Wohin gehen wir?" ("Where Do We Come From?”) das noch in privater Hand ist.

Das Gemälde ist mit bis zu 7 Millionen Euro (7.64Millionen Dollar) aufgerufen.

Bruno Jaubert, Leiter der Abteilung Moderne Kunst des Auktionshauses Artcurial in Paris

"Das ist natürlich eine beträchtliche Summe, aber relativ vernünftig unter den aktuellen Marktbedingungen - wobei ich sagen würde, dass die Jagd nach wichtigen Werken oder Kunstschätzen im Moment äußerst dynamisch ist. Es gibt sehr wenige Werke von Gaugin aus der tahitianischen Zeit auf dem Markt. Das letzte Mal, dass eines zum Verkauf stand, war vor zwei Jahren."

REKORDE

Gauguin hat in der Vergangenheit Rekorde gebrochen. Im Jahr 2015 soll sein Werk "Wann heiratest Du?“, ebenfalls aus seiner tahitianischen Zeit, für 300 Millionen Dollar (273 Millionen Euro) den Besitzer gewechselt haben - es wäre damit zu der Zeit das teuerste Kunstwerk gewesen, das je verkauft wurde.

Das Gauguin-Gemälde "Te Bourao" – der Purao Baum - kommt am 3. Dezember im Artcurial Auktionshaus in Paris unter den Hammer.

su