Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Prag: Zehntausende verabschieden sich von Karel Gott

Prag: Zehntausende verabschieden sich von Karel Gott
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Großer Andrang bei den Trauerfeierlichkeiten für Karel Gott: In Prag kamen mehrere Zehntausend Menschen in den großen Saal des Sophienpalais auf einer Moldauinsel, wo der Leichnam des Verstorbenen aufbewahrt wurde. Der Sänger von Hits wie "Fang das Licht" und "Biene Maja" war am 1. Oktober im Alter von 80 Jahren nach langer Krankheit gestorben.

Vor dem Palais bildeten sich kilometerlange Schlangen, die bis ans gegenüberliegende Ufer reichten. Hunderte Fans waren bereits in der Nacht oder am frühen Morgen eingetroffen - aus Angst, nicht zum Zuge zu kommen.

"Wir sind hierher gekommen, um uns von dem besten Sänger, den es je gab und geben wird, zu verabschieden", so der Gott-Fan Milan Medek. "Es wird nie einen Besseren geben."

"Ich hatte kein einfaches Leben, ein ziemlich schweres Schicksal", so eine ältere Frau. "Meine Tochter war gelähmt und saß 40 Jahre lang im Rollstuhl. Karel Gotts Lieder und sein Optimismus haben mir dabei geholfen, diese harte Zeit zu überwinden."

Die offiziellen Trauerfeierlichkeiten für den gebürtigen Pilsner dauern zwei Tage. Am Samstag wird es einen nationalen Staatstrauertag für Karel Gott und einen Gottesdienst im Veitsdom mit Angehörigen und Prominenten geben.