US-Repräsentantenhaus: Nächster Schritt zu möglichem Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

US-Repräsentantenhaus: Nächster Schritt zu möglichem Amtsenthebungsverfahren gegen Trump
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

US-Präsident Trump nannte die Vorgänge wie bereits in der Vergangenheit "die größte Hexenjagd in der amerikanischen Geschichte".

WERBUNG

Die Abgeordneten im US-Repräsentantenhaus haben mehrheitlich einen Beschluss verabschiedet, der die weitere Vorgehensweise auf dem Weg zu einem möglichen Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Donald Trump regelt. Unter anderem werden durch diesen Schritt öffentliche Anhörungen möglich. Die Demokratische Partei hat in der Kammer die Mehrheit.

Trump nannte die Vorgänge wie bereits in der Vergangenheit "die größte Hexenjagd in der amerikanischen Geschichte".

Dem Präsidenten wird von den Demokraten vorgeworfen, seinen ukrainischen Amtskollegen Wolodymyr Selenskyi zu Ermittlungen ermuntert zu haben, die dem möglichen demokratischen Präsidentschaftsanwärter Joe Biden schaden könnten. Damit hat Trump nach Ansicht seiner Gegner Amtsmissbrauch betrieben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

355 Millionen Dollar Strafe für Donald Trump

Trump "ermutigt" Russland, NATO-Staaten anzugreifen, die "Rechnungen" nicht bezahlen

Einfluss des Ex-Präsidenten ungebrochen: Trump gewinnt Vorwahl in Nevada