Eilmeldung

Rumänien: Entscheidung über neuen Präsidenten in Stichwahl am 24.11.

Rumänien: Entscheidung über neuen Präsidenten in Stichwahl am 24.11.
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Rumänien hat Amtsinhaber Klaus Iohannis die erste Runde der Präsidentenwahl offenbar gewonnen. Er kam laut ersten Prognosen auf 39 Prozent der Stimmen. Damit verfehlte er die für einen Sieg nötige absolute Mehrheit und muss in zwei Wochen in eine Stichwahl.

Auf Twitter dankte Iohannis seinen Wählern.

Dort muss er voraussichtlich gegen die Sozialdemokratin Viorica Dancila antreten, die den Prognosen zufolge auf Platz zwei kam. Sie erreichte gut 22 Prozent der Stimmen. Dancila war bis vor einer Woche Ministerpräsidentin.

Rumänien gehört zu den ärmsten Ländern der EU. Seit mehreren Monaten wurde das Land von einer Regierungskrise gelähmt. Kritiker warfen der Ministerpräsidentin vor, zuwenig gegen die Korruption im Land getan zu haben. Die neue Regierung unter Ministerpräsident Ludovic Orban hatte Amtsinhaber Iohannis bei der Präsidentenwahl unterstützt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.