Eilmeldung

Opfer? Twitter verspottet Boliviens Ex-Präsidenten Evo Morales #VictimaChallenge

Dieses Bild veröffentlichte Morales von seiner ersten Nacht nach dem Rücktritt
Dieses Bild veröffentlichte Morales von seiner ersten Nacht nach dem Rücktritt
Schriftgrösse Aa Aa

Mit dem Foto der ersten Nacht nach seinem Rücktritt hat Boliviens Ex-Präsident Evo Morales eine Welle des Spotts ausgelöst.

Auf dem Bild, das in seiner Hochburg Cochabamba entstand, liegt Morales auf dem Steinboden eines einfachen Hauses - ein Laken unter ihm, ein anderes ist über ihn gespannt. Der 60-Järhige grinst in sein Handy.

"Das erinnert mich an meine Zeiten als Gewerkschaftsführer", schrieb der Sozialist dazu.

Zahlreiche Menschen stellten das Foto nach und veröffentlichten ihre eigenen Versionen, versehen mit dem Hashtag #VictimaChallenge (übersetzt "Opfer-Challenge")

Morales hatte sich am Sonntag dem Druck der Straße und des Militärs gebeugt - nur drei Wochen nach seiner umstrittenen Wiederwahl, bei der es laut Beobachtern zu erheblichen Unregelmäßigkeiten gekommen war.

Eine Auswahl der Fotos, die sich über das "Opfer" Morales lustig machen.

Claudia Salomon schreibt, "Meine erste Nacht ohne Netflix. Sehr dankbar für die Moskitos, die mich nur zweimal gebissen haben."

"Gib die Millionen zurück", schreibt eine andere Nutzerin, die Morales auf einem Berg Bargeld darstellt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.