Eilmeldung

Schnee satt: Winter legt Frühstart hin

Schnee satt: Winter legt Frühstart hin
Schriftgrösse Aa Aa

In mehreren US-Bundesstaaten ist der Winter da: In Michigan und Kansas kamen bei Unfällen vier Menschen ums Leben. Dass es derartige Schneefälle bereits in der ersten November-Hälfte gibt, ist für viele Bundesstaaten ungewöhnlich. In Louisville in Kentucky gab es die ersten Flocken sogar bereits Ende Oktober.

Auf dem Flughafen O'Hare in Chicago kam eine Maschine von der Landebahn ab: Besatzung und Reisende blieben unverletzt. Mehr als 900 Flüge wurden in Chicago aufgrund der Wetterverhältnisse gestrichen.

„Unser Flug hätte um 14:30 Uhr sein sollen, jetzt können wir erst morgen abfliegen. Wenn wir denn einen Platz bekommen", sagte eine Frau. „Mutter Natur ist viel stärker als jeder von uns, alles in Ordnung", nimmt eine andere Reisende die Wartezeit gelassen.

Kalte Polarluft strömt über Kanada in die Vereinigten Staaten ein und soll den Wettervorhersagen zufolge in dieser Woche teils für Rekordtemperaturen sorgen - und zwar Tiefstwerte. Es wird erwartet, dass in zwei Drittel der Osthälfte der Vereinigten Staaten Temperaturen rund um den Gefrierpunkt herrschen werden.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.