Eilmeldung

La Toya lobt Michael Jackson und reagiert auf Missbrauchsvorwürfe

La Toya lobt Michael Jackson und reagiert auf Missbrauchsvorwürfe
Schriftgrösse Aa Aa

10 Jahre nach dem Tod von Michael Jackson kommt nun das Musical "Forever - King of Pop" erstmals nach Deutschland - mit der offiziellen Unterstützung der Jackson Family Foundation. La Toya Jackson, die ältere Schwester des Verstorbenen, war nach Berlin angereist um das Musical zu promoten.

"Wenn man das Wort Legende sagt - das ist es, was er war", so die 63-Jährige über ihren Bruder.

La Toya über Leaving Neverland: "Den Film möchte ich nicht sehen"

Bei der Pressekonferenz wurde La Toya auch wegen der umstrittenen Dokumentation "Leaving Neverland" angesprochen, in der zwei Männer schwere Missbrauchsvorwürfe gegen Michael Jackson erheben.

"Diesen Film habe ich noch nie gesehen und ich möchte ihn auch nicht sehen und ich werde ihn auch nicht sehen. Ich sehe die Dinge gerne positiv", sagte La Toya zu den Journalisten.

Berlin-Premiere am 10. Januar

Die Show über den King of Pop war bereits weltweit in 50 Städten auf Tour. Im kommenden Januar ist die Deutschlandpremiere in Berlin. Danach ist das Musical auch in 14 weiteren deutschen Städten zu sehen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.