Texas: Chemiefabrik fliegt in die Luft

Texas: Chemiefabrik fliegt in die Luft
Von Renate Birk mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Zwei schwere Explosionen bei Total Petrochemicals USA in der Nähe der Metropole Houston, drei Arbeiter leicht verletzt

WERBUNG

Zwei schwere Explosionen haben eine Chemiefabrik in Port Neches im US-Staat Texas erschüttert. Teile der Anlage wurden in die Luft geschleudert. Port Neches und die umliegenden Orte wurden evakuiert, 60.000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen.

Drei Arbeiter wurden leicht verletzt. Ein Arbeiter des Chemieunternehmens erlitt Verbrennungen, zwei weitere Brüche. Die anderen Mitarbeiter wurden in Sicherheit gebracht worden.

Eine Frau erzählt: "Die Bilder fielen als erstes von der Wand, dann fiel das Vogelhäuschen auf der Terrasse runter. Dann bebte das ganze Haus, es war wie ein Erdbeben."

Total Petrochemicals USA ist ein Zweig des Total-Unternehmens.

Die nächste Großstadt ist das eineinhalb Autostunden entfernte Houston, Texas.

Ein Sprechers des Unternehmens gab an, die Chemikalien, die sich nun in der Luft befinden, seien nur dann gesundsheitsschädlich, wenn der Mensch sich ihnen längere Zeit aussetze. Dies sei jedoch durch die Explosionen nicht der Fall.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tarragona-Chemieunfall: Ursache unklar

Explosion in spanischer Chemiefabrik: Toter in 2 km Entfernung

Zwei Schwerverletzte nach Explosion in der Nähe des Linzer Flughafens