EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

25 mutmaßliche IS-Dschihadisten zurück in Bosnien

25 mutmaßliche IS-Dschihadisten zurück in Bosnien
Copyright AP Photo/Maya AlleruzzoMaya Alleruzzo
Copyright AP Photo/Maya Alleruzzo
Von Euronews mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Bosnien-Herzegowina will die Männer und Frauen, die aus Syrien heimgeholt wurden, vor Gericht stellen.

WERBUNG

Insgesamt 25 bosnische Staatsbürger, die sich offenbar dem sogenannten "Islamischen Staat" angeschlossen hatten und zuletzt in Lagern im Norden von Syrien lebten, sind an diesem Donnerstag in Sarajevo gelandet. Der bosnische Sicherheitsminister erklärte in einer Mitteilung, es handle sich um sieben mutmaßliche IS-Kämpfer, sieben Frauen und zwölf Kinder. Die Männer sollten wegen terroristischer Aktivitäten vor Gericht gestellt werden.

Es gebe bereits internationale Haftbefehle für einige der Verdächtigen, hieß es aus Sarajevo.

Laut offiziellen Angaben halten sich weiterhin etwa 260 Bosnier in Lagern in Syrien auf - darunter etwa 100 Männer sowie 160 Frauen und Kinder.

2014 hatte Bosnien-Herzegowina als erstes europäisches Land Gefängnisstrafen für sogenannte "auslänmdische Kämpfer" eingeführt. Seither wurden bereits mehrere aus Syrien und dem Irak zurückgekehrte Bosnier zu Gefängnisstrafen verurteilt.

Euronews-Reporter hat in Bosnien Witwen und Familien von IS-Anhängern getroffen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

10 Kinder von IS-Dschihadisten nach Belgien geholt - Mütter verhaftet

10 Jahre Haft für Hassprediger Abu Walaa wegen Unterstützung des IS-Terrors

"Er verdient keine Vergebung": IS-Rückkehrer in Bosnien