26 Tote durch Busunglück auf Sumatra

26 Tote durch Busunglück auf Sumatra
Copyright Screenshot
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Auf der westindonesischen Insel Sumatra sind über zwei Dutzend Menschen bei einem Busunfall ums Leben gekommen. Der Bus stürzte in einer Kurve rund 80 Meter in die Tiefe.

WERBUNG

Bei einem schweren Busunglück auf der indonesischen Insel Sumatra sind mehr als zwei Dutzend Menschen ums Leben gekommen.

Das nach Schätzungen mit bis zu 50 Passagieren besetzte Fahrzeig war im Bezirk Pagaralam in einer Kurve von der Straße abgekommen und einen rund 80 Meter tiefen Abhang bis in einen Fluss heruntergestürzt.

Örtlichen Medien zufolge konnten 13 zum Teil verletzte Insassen gerettet werden. Der Bus war auf dem Weg von Bengkulu in die Provinzhauptstadt Palembang. Die Polizei vermutete nach Befragungen von Überlebenden defekte Bremsen als Unfallursache und nahm Ermittlungen auf.

> >>>
Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

26 Tote bei Busunglück in Tunesien

Madeira: Bundeswehr bringt verletzte Deutsche nach Busunglück nach Hause

Busunglück in der Nähe von Moskau fordert sieben Todesopfer