Eilmeldung

Busunglück in der Nähe von Moskau fordert sieben Todesopfer

Busunglück in der Nähe von Moskau fordert sieben Todesopfer
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Busunfall in der Nähe von Moskau sind sieben Menschen getötet worden, darunter vier Kinder. Mehr als 40 Menschen seien verletzt worden.

Der mit Kindern vollbesetzte Bus war auf dem Weg zu einem Jugendwettbewerb.

Sprecherin Innenministerium, Region Kaluga Natalya Gorokhova:

"Der Fahrer soll die Kontrolle über den Bus verloren haben, der dann umgestürzt ist."

Medienberichten zufolge ist der Bus von der rutschigen Straße abgekommen und hatte sich mehrmals überschlagen. Der Busfahrer wurde kurz nach dem Unfall festgenommen. Er sei schon zuvor wegen mehrerer Verkehrsdelikte auffällig geworden, teilte die Polizei mit.

Die Behörden überprüfen nun, ob das Busunternehmen alle Sicherheitsbestimmungen erfüllt hatte.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.