Eilmeldung
This content is not available in your region

Moskau auf Entzug: Was machen, wenn kein Schnee fällt?

Schnee gibt es in diesem Jahr in Moskau nicht
Schnee gibt es in diesem Jahr in Moskau nicht   -   Copyright  AP Photo/Alexander Zemlianichenko
Schriftgrösse Aa Aa

Manchmal muss man sich seine Realität einfach selbst schaffen. Das müssen sich einige Moskowiter gedacht habe, die online Fotos und Videos teilen, in denen sie imaginären Schnee schippen.

Der Grund? Den Einwohnern der russischen Hauptstadt fehlt die weiße Pracht, die auch für viele städtische Angestellte einfach zum Jahresende dazugehört.

"Hast du den Schnee gesehen? Ich sehe ihn nicht. In Moskau wird der unsichtbare Schnee entfernt."

Die Schneeräumung ist auch ein riesiges Geschäft. Darauf spielt ein weiterer Twitter-User mit diesem Video an, in dem ein Schneepflug eine Straße entlang fährt. "Unterdessen wird in Wladimir der unsichtbare Schnee entfernt. Er mag imaginär sein, das Geld, das für die Räumung bestimmt ist, ist dagegen sehr real", schreibt er.

"Unsichtbarer Schnee"

Die Entzugserscheinungen der Moskowiten blieben nicht lange unbeantwortet. Die Stadtverwaltung entschied kurzerhand, das Eis der Eisbahnen aufzubrechen und mit LKWs als Schnee auf einem kleinen Straßenabschnitt zu verteilen.

"Sie haben den Schnee gebracht", freute sich ein Nutzer auf Twitter.

"Moskau bringt den Müll raus und den Schnee rein in die Stadt", bemerkt ein anderer Nutzer.

"Sie haben den Schnee zur Twerskaja-Straße gebracht und sie sofort für die Autofahrer gesperrt. Bis zum 22. Januar ist nur noch der Fußgängerverkehr in den umliegenden Straßen erlaubt. Mit dem Moskauer Haushalt lässt sich alles kaufen, auch im Winter."

Und weil der Schnee sich in der Moskauer Innenstadt so rar macht, muss er nachts auch ordentlich bewacht werden.