Eilmeldung
This content is not available in your region

Nach 50 Jahren die letzte Show: Küsschen von Jean-Paul Gaultier

Fashion designer Jean Paul Gaultier poses for his Fashion Freak Show,  July 23, 2019. (Photo by Joel C Ryan/Invision/AP)
Fashion designer Jean Paul Gaultier poses for his Fashion Freak Show, July 23, 2019. (Photo by Joel C Ryan/Invision/AP)   -   Copyright  Invision   -   Joel C Ryan
Schriftgrösse Aa Aa

Die französische Mode-Ikone Jean-Paul Gaultier hat auf Twitter bekannt gegeben, dass seine nächste Show im Théatre du Châtelet in Paris das letzte Haute-Couture-Défilé sein werde. Der 67-Jährige erzählt in einem Video in Form eines Telefongesprächs auf Twitter: "Salut, hier ist Jean-Paul Gaultier, ich lade Dich ein am 22. Januar ins Théâtre du Châtelet, um die 50 Jahre meiner Karriere zu feiern. Das wird ein goßes Fest mit vielen Freunden, wir werden uns amüsieren bis tief in die Nacht - das wird mein letztes Haute-Couture-Défilé, meine letzte Show, die Du nicht verpassen darfst. Aber keine Angst, ich mache weiter, ich habe ein neues Konzept. Aber das ist noch ein Geheimnis. Bisous (Küsschen)."

Im Interview mit Euronews hatte Gaultier erklärt, dass er schon als kleiner Bub Mode machen wollte: "ich wollte jemanden anziehen können. Ich wollte eine Puppe haben, aber meine Eltern fanden, dass das nicht das Beste für einen Jungen war. Also habe ich meinem Bären einfach Brustimplantate gebastelt, kegelförmige Brüste aus Karton."

Später entdeckte Pierre Cardin den exzentrischen jungen Mann. Mit 24 präsentierte Gaultier seine erste eigene Kollektion und 1978 - zwei Jahre danach - gründete er das Modelabel, das seinen Namen trägt - und auch legendäre Parfums verkauft, meist in Flacons in Form von Oberkörpern.

Anfang der 80er Jahre hatte der Fashion-Designer den gestreiften Matrosenpulli entstaubt und salonfähig gemacht. Seitdem ist "la marinière" aus der Mode nicht mehr wegzudenken.

Die Ausstellung "Jean Paul Gaultier" lockte im Sommer 2015 in Paris 420.000 Besucher(innen) an und war danach in München zu sehen. Und 2017 erklärte Jean-Paul Gaultier: “Die Idee war, dass eine Stadtbewohnerin in den Garten geht, die Natur entdeckt und immer weniger Accessoires braucht, all diese Dinge, die künstlich sind.” Das VIdeo dieser Show können Sie HIER SEHEN.