Eilmeldung
This content is not available in your region

Norwegens "hässlichste Kirche"

euronews_icons_loading
Norwegens "hässlichste Kirche"
Copyright
EBU
Schriftgrösse Aa Aa

Im südnorwegischen Porsgrunn steht die hässlichste Kirche des Landes. Das zumindest hat die Umfrage einer örtlichen Zeitung bei ihren Lesern ergeben.

Im vergangenen September eröffnete der weiße Neubau mit extremer Turmspitze und spaltet seither die Geister. Dabei hat die Kirche einen begeisterten Verfechter.

Gemeindepfarrer Ivar Brobakken empfängt alle mit offenen Armen und ist betrübt, dass man seine Kirche hässlich findet. "Zunächst lache ich darüber, aber es hinterlässt schon ein merkwürdiges Gefühl."

Einst stand an dieser Stelle eine weiße Holzkirche im Rokoko-Stil, die jedoch 2011 durch Brandstiftung zerstört wurde. Vielen ist der Neubau zu radikal.

"Ich finde sie furchtbar", meint eine ältere Dame. "Sie steht eindeutig am falschen Ort."

Ein jüngere Frau sagt dazu: "Ich finde sie toll. Es ist etwas völlig Neues. Und auf Bildern wird sie immer aus einer unvorteilhaften Perspektive gezeigt. Die Vorderseite ist absolut fantastisch."

Über Schönheit kann man bekanntlich streiten. Die neue Kirche in Porsgrunn wird wohl noch eine Weile für Gesprächsstoff sorgen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.