Eilmeldung
This content is not available in your region

Syrien: Mindestens 22 türkische Soldaten in Idlib getötet

euronews_icons_loading
Syrien: Mindestens 22 türkische Soldaten in Idlib getötet
Copyright  Euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Luftangriff syrischer Regierungstruppen auf Idlib sind mindestens 22 türkische Soldaten getötet worden. Das teilte der Gouverneur der südtürkischen Grenzprovinz Hatay mit. Bei einem vorherigen Angriff am Donnerstag waren drei Soldaten getötet worden.

Der Präsidialpalast in Ankara berief am späten Abend laut türkischsprachigen Medien eine Sondersitzung ein.

Idlib ist das letzte große Rebellengebiet in Syrien. Die Türkei unterstützt in dem Gebiet islamistische Rebellen. Mit Russland als Schutzmacht hatte sie vereinbart, in Idlib eine Deeskalationszone einzurichten, dazu gehörte auch eine Waffenruhe. Trotzdem begann das syrische Militär mit russischer Unterstützung vor Wochen eine Offensive auf Idlib.

Erdogan hat wiederholt mit einem Militäreinsatz gedroht, sollte sich das syrische Militär nicht zurückziehen. Ein entsprechendes Ultimatum in Richtung syrische Regierung soll Ende Februar auslaufen. Gleichzeitig laufen Verhandlungen mit Russland.