Eilmeldung
euronews_icons_loading
Hotspot Paris: Parks jetzt wieder geöffnet - Spazieren mit 1 m Abstand

Die Stadtverwaltung der französischen Hauptstadt hatte seit Wochen gefodert, dass die 490 Parks - die seit Mitte März geschlossen waren - wieder geöffnet werden. Aber die Regierung verwies auf die weiterhin hohen Zahlen von an Covid-19 Erkrankten und Infizierten in Paris.

An diesem Pfingstwochenende war es dann so weit: die BewohnerInnen von Paris durften wieder in den Jardin de Luxembourg, den Parc de Montsouris und die anderen.

Einige Medien meldeten einen regelrechten Ansturm. Doch die Behörden erklärten auch, dass die Abstandsregeln weitestegehend eingehalten worden seien. So durften die PariserInnen zwar bei hochsommerlichen Temperaturen Picknicks veranstalten, sie sollten aber beim Spazierengehen den Mindestabstand von 1 Meter einhalten.

Am Dienstag, den 2. Juni 2020, sollten auch Restaurants und Cafés in Frankreich wieder geöffnet werden, aber in Paris durften nur die wiederaufmachen, die eine Terrasse haben.

Der Platz vor der Kathedrale Notre-Dame war auch in Pfingsten wieder zugänglich.