Eilmeldung
This content is not available in your region

Bei einer Explosion in Teheran sind zahlreiche Menschen ums Leben gekommen

euronews_icons_loading
Bei einer Explosion in Teheran sind zahlreiche Menschen ums Leben gekommen
Copyright  Vahid Salemi/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Explosion in einer Privatklinik im Norden der iranischen Hauptstadt Teheran sind mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen. Das gab ein Sprecher der Feuerwehrzentrale am Dienstagabend gegenüber der Nachrichtenagentur Isna bekannt. 15 der Toten sind Frauen, die anderen Männer.

Außerdem habe es mehrere Verletzte gegeben. Zumindest sechs von ihnen schweben in Lebensgefahr und wurden umgehend in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Das Feuer konnte nach zwei Stunden unter Kontrolle gebracht werden. Die Feuerwehr suchte mit Hilfe von Spürhunden nach weiteren Leichen und Verletzten.

Die Explosion in der fünfstöckigen Sina Atthar Klinik ereignete sich am Dienstagabend. Die Ursache wird noch untersucht.

Die Feuerwehr geht von einer Explosion der Sauerstoffbehälter im Untergeschoss der Klinik aus, aber auch von einer möglichen Gasexplosion ist die Rede. Die Rettungsarbeiten wurden von Gaffern behindert, die Polizei riegelte mehrere Straßen ab.

Erst vor wenigen Tagen hatte es eine Explosion nahe einer Teheraner Militäreinrichtung gegeben. Auch hier sprachen die Behörden von einem Gasleck als Ursache.