Eilmeldung
This content is not available in your region

Iran bestätigt "Zwischenfall" bei Atomanlage in Natans

euronews_icons_loading
Iran bestätigt "Zwischenfall" bei Atomanlage in Natans
Copyright  AP/AP
Schriftgrösse Aa Aa

https://www.nytimes.com/2020/07/02/us/politics/iran-explosion-nuclear-centrifuges.html

Bei der unterirdischen Atom-Anreicherungsanlage in Natans im Iran hat es einen "Zwischenfall" gegeben – laut Gouverneur der Stadt ein Feuer in einem Industrieschuppen. Ein Gebäude sei beschädigt worden, so Behrus Kamalwandi, Sprecher der iranischen Atomenergieorganisation, die Zentrifugenanlage sei unbeschädigt, niemand verletzt.

Behrus Kamalwandi, Sprecher der iranischen Atomenergieorganisation:

"Es gab einigen Sachschaden, aber Gott sei Dank keine Verletzten. Dort wurde kein Kernmaterial gelagert, also auch keine (radioaktive) Verschmutzung - im Gegensatz zu Gerüchten, die feindliche und konterrevolutionäre Medien verbreitet haben."

In dem bedeutendsten Urananreicherungszentrum des Landes rund 250 Kilometer südlich der Hauptstadt Teheran waren keine Bauarbeiten angekündigt.

Die unterirdische Anlagen liegen unter etwa 7,6 Metern Beton – zum Schutz vor Luftangriffen.

Natans gehört zu den Standorten, die von der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) nach dem Atomabkommen des Iran mit den UN-Vetomächten und Deutschland überwacht werden.

Seit Jahren gibt es international Streit zum Umgang mit dem Iran und das langwierig ausgehandelte Atomabkommen (2015). Darin hatte das Land stärkere Kontrollen seiner Atomwaffenaktivitäten erlaubt, im Gegenzug wurden internationale Wirtschaftssanktionen gelockert. Die USA hatten sich 2018 aus dem Abkommen zurückgezogen. Israel sieht sich durch das iranische Atom- und Raketenprogramm in seiner Existenz bedroht.

su mit dpa