EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Bewaffnet und gemeingefährlich: Großfahndung im Schwarzwald

Bewaffnet und gemeingefährlich: Großfahndung im Schwarzwald
Copyright AFP
Copyright AFP
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der 31-Jährige hatte am Sonntag vier Polizisten überrumpelt und ihnen die Waffen abgenommen. Die Polizei sucht den Mann im Raum Oppenau in Baden-Württemberg.

WERBUNG

Im Südwesten Deutschlands fahndet die Polizei seit Sonntag nach einem verurteilten Gewaltverbrecher, der als gefährlich eingestuft wird.

Nach Angaben der Polizei wird nördlich von Oppenau, rund 16 Kilometer östlich von Offenburg, ein Waldgebiet durchkämmt, in dem der 31-Jährige vermutet wird.

Der Mann war am Sonntagmorgen von der Polizei kontrolliert worden.

Polizeisprecher Yannick Hilger erläuterte: „Im Zuge dieser Kontrolle hat er plötzlich eine Schusswaffe gezogen, die Beamten unvermittelt überrumpelt und bedroht und sie anschließend dazu gebracht, ihre Pistolen, ihre Dienstwaffen abzulegen. Anschließend ist er in den angrenzenden Wald geflüchtet. (...) Wir haben unter anderem auch Spezialeinheiten, Hundestaffel und auch Polizeihubschrauber im Einsatz.“

Die Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der besonders schweren räuberischen Erpressung in Tateinheit mit dem unerlaubtem Führen einer Schusswaffe eingeleitet.

Dem Südwestrundfunk zufolge wurde der Flüchtige 2010 wegen schwerer Körperverletzung verurteilt, nachdem er mit einer Armbrust auf eine Frau geschossen und diese dabei schwer verletzt hatte.

Zur Fahndungsseite der Polizei...

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mit Beil und Waffen: 31-Jähriger im Schwarzwald gefasst

Reichsbürger-Razzien in drei Bundesländern

Fußball-EM: Deutschland bereitet sich auf "alle denkbaren Gefahren" vor