Eilmeldung
This content is not available in your region

Und noch ein Titel: Liverpool-Trainer Klopp von Sir Alex Ferguson geadelt

Jürgen Klopp strahlte an der Seite von Alisson nach Abpfiff des letzten Saisonspiels seines FC Liverpool
Jürgen Klopp strahlte an der Seite von Alisson nach Abpfiff des letzten Saisonspiels seines FC Liverpool   -   Copyright  Owen Humphreys/AP
Schriftgrösse Aa Aa

Die Erfolgsgeschichte von Jürgen Klopp geht auch nach Abschluss der Premier League Saison weiter.

Seine Trainerkollegen wählten ihn zum "Fußball-Manager des Jahres" in England. Für seine Leistungen erhielt der 53-jährige Deutsche die Sir Alex Ferguson Trophy.

Er hatte den FC Liverpool zum ersten nationalen Meistertitel seit 30 Jahren geführt. Mit 18 Punkten Vorsprung auf den Titelverteidiger Manchester City.

Der Namensgeber der Trophäe, Fußball-Legende Sir Alex Ferguson, würdigte Klopp trotz einer nächtlichen Ruhestörung: "Das Leistungsniveau deines Teams war herausragend. Deine Persönlichkeit zog sich durch den ganzen Verein. Ich denke, es war eine wunderbare Leistung. Ich verzeihe dir auch, dass Du mich mich morgens um halb vier Uhr geweckt hast, um mir zu sagen, dass ihr die Liga gewonnen habt. Dankeschön. Du hast es auf jeden Fall verdient. Gut gemacht!"

Klopp erklärte, er fühle sich sehr geehrt. Auch, weil er Sir Alex Ferguson bewundere. Klopp bedankte sich auch ausdrücklich bei seinen fünf Assistenztrainern für deren Leistungen in der abgelaufenen Saison. In Liverpool wird Klopp inzwischen nur noch der "Boss" genannt.