Eilmeldung
This content is not available in your region

CL-Achtelfinale: Klopp trifft auf Leipzig, Lazio fordert FC Bayern

Jürgen Klopp bei einem Premier-League-Spiel seines Vereins FC Liverpool in diesem Dezember. Im Februar geht es gegen RB Leipzig
Jürgen Klopp bei einem Premier-League-Spiel seines Vereins FC Liverpool in diesem Dezember. Im Februar geht es gegen RB Leipzig   -   Copyright  Peter Powell/AP
Schriftgrösse Aa Aa

Eine Champions-League-Auslosung mit sportlichem Sprengstoff hat die UEFA in ihrem Hauptquartier im schweizerischen Nyon veranstaltet.

Im Achtelfinale trifft FC Barcelonas Superstar Lionel Messi auf seinen Freund und ehemaligen Teamkameraden Neymar, der inzwischen für den Finalisten der vergangenen Saison, Paris Saint Germain, kickt. Die Hinspiele finden im Februar statt, die Rückspiele im März.

Hansi Flick - Simone Inzaghi

Titelverteidiger Bayern München bekam mit dem derzeitigen Tabellenneunten der Serie A, Lazio Rom, eine vermeintlich lösbare Aufgabe zugelost. Der eher zurückhaltende Co-Trainer Miroslav Klose reagierte für seine Verhältnisse schon fast euphorisch auf das Duell mit seinem Ex-Verein Lazio.

Auch Real Madrid steht im Februar zuerst ein Auswärtsspiel in Italien bevor - bei Atalanta Bergamo, Klub des deutschen Nationalspielers Robin Gosens.

Emilio Butragueño, Ex-Nationalstürmer und jetzt einer der sportlichen Direktoren von Real Madrid, kommentierte das Los: "Wir haben in europäischen Wettbewerben noch nie gegen sie gespielt. Es ist eine sehr offensive Mannschaft, vergangene Saison hatten sie ein tolles Turnier. Also müssen wir gegen sie sehr vorsichtig sein, sehr fokussiert auf jedes Detail, klar."

Julian Nagelsmann - Jürgen Klopp

RB Leipzig hatte auf Real Madrid oder Juventus Turin gehofft, bekam aber den englischen Meister FC Liverpool zugelost.

Damit kommt es zu deutschen Trainer-Duell Julian Nagelsmann gegen Jürgen Klopp. Un dzu einem Widersehen mit dem Ex-Leipziger Naby Keita.

Leipzigs Sportdirektor Markus Krösche zeigte keine Angst vor großen Namen:_ "Gut, ich meine, in dieser Phase sind jetzt alle großen Klubs dabei, die in der Vergangenheit viel erreicht haben. Natürlich ist es ein harter Brocken, keine Frage. Sie sind aktuell englischer Meister, waren diese Saison in der Premiere League sehr erfolgreich. Wir haben es in der Gruppenphase gesehen, dass uns gegen PSG und Manchester United niemand eine Chance gegeben hätte. Aber wir haben die Gruppenphase souverän überstanden."_

Marco Rose - Pep Guardiola

Borussia Mönchengladbach trifft auf Pep Guardiolas Star-Ensemble aus Manchester. Die Borussen-Bilanz gegen die Citizens: Drei Niederlagen und ein Unentschieden. Zuletzt gab es ein 1:1 - das lässt hoffen.

Borussia Dortmund, das scheinbar um Gladbachs Trainer Marco Rose buhlt, spielt zuerst beim FC Sevilla, Europa-League-Gewinner der vergangenen Saison. Die Spanier haben bereist sechs Mal die Europa League bzw. deren Vorgänger, den UEFA-Cup gewonnen. Wahre Champions-Qualität, also.