Eilmeldung
This content is not available in your region

Die Corona-Lage in Deutschland: Wieder mehr als 1.000 Neuinfektionen

In Frankfurt am Flughafen
In Frankfurt am Flughafen   -   Copyright  Michael Probst/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Seit diesem Samstag, den 08. August 2020, müssen sich Rückkehrer und alle Einreisenden aus Coronavirus-Risikogebieten bei ihrer Ankunft in Deutschland einem PCR-Test unterziehen. Im Fall eines positiven Ergebnisses müssen sie 14 Tage in Quarantäne.

Zu den Risikogebieten zählen derzeit drei nordspanische Regionen - darunter Katalonien mit Barcelona -, Luxemburg, die Türkei, Russland und alle besonders von der Pandemie betroffenen Staaten wie die USA, Brasilien, Indien etc. Die Liste wird vom RKI aktualisiert.

Allerdings berichten Medien, dass es vor Einführung der Pflichttests schon Probleme mit der Mitteilung der Testergebnisse gegeben hat. Einige Leute, die sich bei ihrer Rückkehr nach Bayern freiwillig hatten testen lassen, waren enttäuscht, dass ihnen die Resultate auch Tage nach dem Test nicht mitgeteilt worden waren. In ihrem Bericht kommt die FAZ zu der Einsicht, dass diese Tests oft nutzlos seien.

Dritter Tag in Folge mit mehr als 1.000 Neuinfektionen

Bei der Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus liegen die bestätigten Fälle in Deutschland den dritten Tag in Folge über 1.000. An diesem Samstag wurden 1.122 Neuansteckungen innerhalb der vergangenen 24 Stunden gemeldet.

Der R-Wert ist gestiegen und wird derzeit auf 1,16 geschätzt.

Virologen wie Christian Drosten von der Charité in Berlin fordern ein Umdenken bei der Strategie im Kampf gegen die Pandemie. So sollten die Kontakte der Infizierten nicht mehr einzeln nachverfolgt werden. Dagegen sollten sich Kontaktpersonen wie ArbeitskollegInnen oder MitschülerInnen direkt in Quarantäne begeben. Diese Isolation könne aber verkürzt werden.

Bei diesem Ansatz gilt das Vorgehen in Japan als vorbildlich.

Michael Probst/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Tests am Frankfurter FlughafenMichael Probst/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved

Coronavirus und Hitzewelle in Europa

In Deutschlands Nachbarländern steigen die Coronavirus-Infektionen ebenfalls an.

Die Schweiz verzeichnet laut BAG 182 Neuansteckungen an diesem Samstag - und damit 20 mehr als am Freitag.

In Frankreich wurden am Freitagabend 2.288 Neuansteckungen innerhalb von 24 Stunden verzeichnet. Gleichzeitig wurde in vielen französischen Städten eine Maskenpflicht auch im Freien angeordnet. Die Gesundheitsbehörden fürchten einen eventuelle Überlastung des Gesundheitssystems auch wegen der Hitzewelle, die bis Mitte der kommenden Woche anhalten sollte.