Eilmeldung
This content is not available in your region

Auch im Urlaub: Polizei setzt Maskenpflicht durch

euronews_icons_loading
Auch im Urlaub: Polizei setzt Maskenpflicht durch
Copyright  Daniel Cole/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Wie immer im August ist ganz Frankreich in den Ferien. Üblicherweise fahren zu dieser Jahreszeit rund drei Viertel der Bevölkerung in Urlaub. Viele von ihnen lassen sich auch während der Coronaviruspandemie nicht von einer Reise ans Mittelmeer abhalten. Dort steigt das Risiko einer Ansteckung.

Während die Urlauber in und um Marseille Entspannung suchen, arbeiten Betreiber und Angstellte in der Gastronomie daran, Ansteckungen in den Ferienorten zu vermeiden. Am Prado Strand von Marseille hat sich seit vergangener Saison einiges geändert.

Maske am Strand?

"Ich habe noch nie Urlaub mit Maske gemacht. Das ist doch das Gegenteil von Erholung. Ich habe sie nicht die ganze Zeit auf, auch wenn es verlangt wird", so Mena, eine Touristin aus dem nordfranzösischen Lille. Und Jerome meint: "Am Strand ist das doch seltsam. Im Bus, ja ok. Aber draußen?"

Erholung vs. Vorsicht

Überall an der französischen Mittelmeerküste üben sich Restaurantbetreiber in Schadensbegrenzung. Die Gäste sollen sich wohl fühlen - trotz der Auflagen. Patrice de Colomont ist Manager des "Club 55". Er versucht, die Interessen der Urlauber mit den Auflagen in Einklang zu bringen:

“Im Urlaub kommen die Menschen zusammen, in angenehmer Athmosphäre, sie lassen sich etwas gehen. Also müssen wir sie unter Kontrolle behalten."

Und doch halten sich nicht alle Betreiber an die Auflagen. In einigen Restaurants bedient Personal ohne Maske und ohne Abstand.

Die Stadt Marseille macht auf Twitter immer wieder auf die Maskenpflicht aufmerksam:

Reproduktionsrate steigt

In den meisten Regionen in Frankreichs Süden liegt die Reproduktionsrate des Virus nun höher als in Paris. Die Behörden bemühen sich, die Rate unter 1 zu halten. Bei einer Rate von 2 gehen Experten von einer gefährlichen Weiterverbreitung aus.

"Die Stadtverwaltungen haben alles getan, um die gesamte Region aus dem roten Bereich herauszuhalten. In den meisten Gegenden von Marseilles muss man Maske tragen. Viele der Ferienorte in der Gegend folgten dem Beispiel", so euronews-Reporter Ryan Thompson in Marseille.

Die Polizei soll über die Einhaltung der Regeln wachen - denn die Vorgaben sind nicht etwa freiwillig. Sie sind - Urlauber oder nicht - verpflichtend. Wer sich nicht daran hält, riskiert ein Bußgeld von 135 Euro.