Eilmeldung
This content is not available in your region

Wenn Kontakte zählen: Das Netzwerk für den Mittelstand

euronews_icons_loading
Wenn Kontakte zählen: Das Netzwerk für den Mittelstand
Copyright  euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Business Planet recherchiert in Madrid, wie das weltweit größte Unterstützungsnetzwerk für kleine und mittlere Unternehmen Firmen während der COVID-19-Krise unterstützt.

Das Coronavirus und die Fortschritte in der digitalen Technologie verändern die Art und Weise, wie Unternehmen kommunizieren, aber manchmal geht nichts über den guten altmodischen Aufbau und die Pflege von Kontakten. Wie das Klischee besagt, kommt es nicht immer darauf an, was man weiß, sondern wen man kennt. Deshalb kann es für expansionsfreudige Unternehmen entscheidend sein, die richtigen Kontakte und das richtige Netzwerk zu haben, unabhängig davon, wie gut das Produkt oder die Dienstleistung des Unternehmens ist.

COVID-19-Testverfahren

Das spanische Biotechnologie-Unternehmen "Life Length" ist weltweit führend auf dem Gebiet des Zellscreenings und der Messung des menschlichen Alters, der sogenannten Telomer-Messung. Telomere sind die Schutzkappen am Ende unserer Chromosomen, die eine bedeutende Rolle im Alterungsprozess spielen. Jedes Mal, wenn sich Zellen reproduzieren, verkürzen sich die Telomere, bis sie einen Punkt erreichen, an dem sich Zellen nicht mehr richtig teilen können. Anhand der Telomere kann man erkennen, wie eine Person altert und was man unternehmen kann, um den Prozess zu verlangsamen.

Die Pandemie hat die Angebotspalette der Firma verändert: Um bei der Bewältigung der Gesundheitskrise in Spanien zu helfen, hat das Unternehmen sein Fachwissen genutzt, um COVID-19-Testdienste einzurichten, erzählt "Life Length"-Geschäftsführer Stephen Matlin:

"Wir führen die drei Testarten durch, die aktuell in der Welt verfügbar sind. Es gibt den PCR-Test, mit dem anhand von nasalen und oralen Abstrichen festgestellt wird, ob jemand das Virus hat oder nicht. Und es gibt zwei Arten von Bluttests. Der eine misst, ob man Antikörper hat oder nicht, ein Schnelltest. Und dann gibt es einen ausgefeilteren Test, den Elisa-Test, der die Menge der Antikörper quantifiziert. Wir führen hier alle drei Tests durch."

Laut einer unabhängigen Studie der Universität Yale ist der von der Firma verwendete Antikörper-Schnelltest der zuverlässigste für COVID-19. Um den Diagnoseservice einzurichten, holte sich Life Length Unterstützung vom "Enterprise Europe Network" (EEN). Das Unternehmen ist seit 2014 Mitglied des Netzwerks.

Für Matlin war die praktische Unterstützung des Netzwerks bei der Einrichtung des neuen Geschäftsbereichs von entscheidender Bedeutung:

"Die Unterstützung des Netzwerks war sehr wichtig. Zunächst half man uns bei der Beschaffung der benötigten Chemikalien, die sehr knapp und schwer zu finden waren, indem man uns mit Lieferanten in Kontakt brachte, mit denen wir sonst nicht zusammenarbeiten. Außerdem half man uns, Lagermöglichkeiten dafür zu finden. Und sie halfen, die Information zu verbreiten, dass wir diese Dienstleistungen anbieten - was ja traditionell nicht zu unseren Angeboten gehörte -, an potenzielle Kunden, Krankenhäuser, Wohnheime und die Regierung."

Ein Netzwerk für den Mittelstand

Das in mehr als 60 Ländern aktive EEN ist das weltweit größte Unterstützungsnetzwerk für KMU. 3000 lokale Experten aus mehr als 600 Mitgliedsorganisationen bieten eine breite Palette von Dienstleistungen an, darunter Beratung bei der Beschaffung von EU-Fördermitteln und beim Schutz geistigen Eigentums.

Das Netzwerk stellte der Firma eigene Labore im Madrider Wissenschaftspark zur Verfügung:

"Der Madrider Wissenschaftspark bietet maßgeschneiderte professionelle Dienstleistungen und auch Infrastruktur, wie z.B. vorgerüstete Labore für innovative wissenschafts- und technologiebasierte Unternehmen", so Carmen Gilabert, die das Netzwerk in Spanien leitet.

Sie erzählt, was das Netzwerk Unternehmen bieten kann: "Im Wesentlichen helfen wir KMUs, schnell zu wachsen und innovativ zu sein. Das Netzwerk bietet Beratungsdienste in verschiedenen Bereichen an, z.B. beim Zugang zu neuen Märkten, Finanzierungen und Förderungsmöglichkeiten. Und es verwaltet auch ein leistungsfähiges Instrument, nämlich eine Datenbank mit Geschäftsangeboten und -gesuchen, sodass Unternehmen die richtigen internationalen Partner für eine Zusammenarbeit finden können."

Wie hilft das EEN?

  • Das Enterprise Europe Network will kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) helfen, sowohl innerhalb als auch außerhalb der EU innovativ zu sein und zu wachsen.
  • Das Netzwerk bietet eine breite Palette von Dienstleistungen an und will Unternehmen dabei helfen, die richtigen internationalen Partner für ihre Expansion im Ausland zu finden, die für ihr internationales Wachstum notwendige Beratung zu erhalten und ihre innovativen Ideen zum kommerziellen Erfolg auf internationalen Märkten zu bringen.
  • Alle KMU mit internationalen Ambitionen können von der Unterstützung des Enterprise Europe Network profitieren.
© Euronews
Foto© Euronews

Das Enterprise Europe Network ist das weltweit größte Unterstützungsnetzwerk für kleine und mittlere Unternehmen. Carmen Gilabert vertritt das Netzwerk in Spanien. Business Planet sprach mit ihr darüber, welche Dienstleistungen das EEN anbietet.

Wie helfen Sie kleinen Unternehmen bei der internationalen Expansion?

"Das Enterprise Europe Network ist ein leistungsfähiges Netzwerk für Geschäftskontakte von Innovations-Vorreitern auf der ganzen Welt. Wir zählen regionale Innovationsagenturen, Handelskammern, Wissenschaftsparks oder Universitäten zu unseren Mitgliedern. Nahezu alle internationalen Aktivitäten für unsere Mitglieds-Unternehmen werden über das Netzwerk abgewickelt."

Wie nehme ich als Unternehmen mit dem Enterprise Europe Network Kontakt auf?

"Ich würde Ihnen raten, die Website een.ec.europa.eu zu besuchen, auf der Sie alle Dienstleistungen finden und sich mit der Kontaktstelle Ihres lokalen Netzwerkes in Verbindung setzen können, indem Sie das Land und die Stadt auswählen, die ihrem Unternehmenssitz am nächsten liegen. Sie können auch unsere sozialen Medienkanäle und unsere Erfolgsgeschichten verfolgen, um zu erfahren, wie wir Unternehmen geholfen haben."

Welche Art von Unternehmen kommen für diese Unterstützung infrage?

"Das Enterprise Europe Network unterstützt Unternehmer und Unternehmen aus fast allen Bereichen: Weibliche Entrepreneurship, Kreativindustrie, Tourismus und Kulturerbe, Textilien & Mode, Luft- und Raumfahrt, Agrofood und Lebensmittel, Gesundheitswesen, BioChemTech sind nur einige davon."

Nützliche Links

Enterprise Europe Network

KMU-Förderung der EU