Eilmeldung
This content is not available in your region

Mitten im Risikogebiet: Filmfestival von San Sebastian

euronews_icons_loading
Vorbereitung in San Sebastian
Vorbereitung in San Sebastian   -   Copyright  Alvaro Barrientos/Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

San Sebastian gehört zu den wichtigen Filmtreffen im internationalen Festivalbetrieb und eröffnet - wie so viele kulturelle Veranstaltungen in diesen Tagen - unter besonderen Bedingungen.

Weniger Stars, weniger Filme, weniger Publikum. Dennoch sind die Veranstalter froh, dass das Festival im Risikogebiet Spanien überhaupt stattfinden kann.

Neuer Woody Allen

Zur Eröffnung gibt es eine Weltpremiere Woody Allens neuer Streifen "Rifkin’s Festival" mit der Spanierin Elena Anaya und dem US-Schauspieler Wallace Shawn in den Hauptrollen.

Der Film ist eine Liebeserklärung an die Schönheit der baskischen Küstenstadt. Und handelt - wie passend - von einem amerikanischen Ehepaar, das am Festival von San Sebastian teilnimmt und unter dem magischen Einfluss des Events nach und nach den Kopf verliert. Auch der Franzose Louis Garrel und der Österreicher Christoph Waltz spielen mit.

Mads Mikkelsen macht den Alokoholtest

Für Highlights auf dem Roten Teppich ist gesorgt: Hollywood-Star Viggo Mortensen erhält in diesem Jahr den Ehrenpreis von San Sebastian. Auch Johnny Depp wird erwartet und Matt Dillon mit einer Doku über den kubanischen Musiker Francisco Fellove.

19 Beiträge sind im Rennen um den Hauptpreis des Festivals, die Goldene Muschel. 13 Davon sind europäische Produktionen. Mit dabei ist unter anderem der mit Spannung erwartete neue Film des Dänen Thomas Vinterberg "Druk" über ein verheerendes Alkohol-Experiment. Mads Mikkelsen spielt die Hauptrolle. Das Festival geht bis zum 26. September.