Eilmeldung
This content is not available in your region

Jetzt auch Tirol und ganz Tschechien - Deutschlands neue Reisewarnungen

Prag im September 2020
Prag im September 2020   -   Copyright  MICHAL CIZEK/AFP or licensors
Schriftgrösse Aa Aa

Jetzt ist Polen das einzige Nachbarland Deutschlands, das nicht von den Reisewarnungen betroffen ist. Das Auswärtige Amt in Berlin hat nach den Vorgaben des Robert Koch-Institut die Liste der Reisewarnungen aktualisiert. Ganz Tschechien, erneut Luxemburg und das Bundesland Tirol sind seit diesem 25. September betroffen.

Als Basis wird die Inzidenz der Neuinfektionen mit dem Coronavirus zugrunde gelegt.

Hier eine Übersicht der Warnungen von Ende September

Luxemburg ist wieder Risikogebiet.

Ganz Tschechien steht jetzt auf der Liste der Länder, in die Deutsche laut Bundesregierung nicht reisen sollten.

In Dänemark wird die Region Hovedstaden als Risikogebiet ausgewiesen - es ist die Hauptstadtregion, dazu gehört also Kopenhagen.

In Portugal: sieht Deutschland den Großraum Lissabon als Risikogebiet an.

In Frankreich gelten nun auch die Regionen Bretagne, Centre-Val de Loire und Normandie als Risikogebiete. Schon zuvor waren mehrere andere Gegenden wie Paris, die Côte d'Azur und Auvergne Rhônes Alpes mit Lyon sowie die Region um Bordeaux als Risikogebiete eingestuft worden.

Auch in Irland ist die Hauptstadt betroffen: die Region Dublin gilt als Risikogebiet.

In Kroatien gilt nun auch die Gespanschaft Lika-Senj als Risikogebiet.

Die niederländische Provinz Utrecht ist nun Risikogebiet. Zuvor galt schon eine Reisewarung für Nord- und Südholland.

Nach den Bundesländern Wien und Vorarlberg hat das RKI Tirol zum Risikogebiet erklärt.

In Portugal: sieht Deutschland den Großraum Lissabon als Risikogebiet an.

Rumänien: der Kreis Covasna gilt als weiteres Risikogebiet.

Slowenien: die Region Primorsko-notranjska (Küstenland-Innerkrain) gilt als Risikogebiet

Tschechien: das gesamte Land ist Risikogebiet.

Ungarn: es gilt nun auch Region Györ-Moson-Sopron als Risikogebiet. Schon zuvor war die Hauptstadt Budapest Risikogebiet.

Vereinigte Arabische Emirate: das gesamte Land gilt als Risikogebiet. Somit ist auch die Metropole Dubai betroffen.

Antigua und Barbuda, Barbados, Dominica, Grenada, Kuba, Saint Lucia, Saint Vincent und die Grenadinen, Sankt Kitts und Nevis, Seychellen und Sri Lanka, gelten nicht mehr als Risikogebiete.