Eilmeldung
This content is not available in your region

Akropolis: Nachts noch schöner

euronews_icons_loading
Akropolis: Nachts noch schöner
Copyright  Yorgos Karahalis/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Das berühmte Wahrzeichen der griechischen Hauptstadt Athen, die Akropolis, hat eine neue Abendrobe bekommen: eine neue Beleuchtung in der Nacht. Der Parthenon, Tempel für die Göttin Pallas Athene, beherrscht als zentraler Bau seit fast 2500 Jahren die Athener Akropolis.

Beim Festakt wurde Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis poetisch: "Die antike Flamme - für immer auf der Suche nach ihrem ewigen Ziel. Der Heilige Fels. Die Akropolis - liebkost vom Licht des 21. Jahrhunderts."

Bei dem neuen Beleuchtungssystem variiert die Intensität von Weißtönen zwischen dem äußeren und inneren Teil der Denkmäler, um ihre architektonischen Elemente hervorzuheben. Es wurde auch darauf geachtet, dass die Lichtverschmutzung reduziert wurde.

Laut einer Ankündigung des Kulturministeriums ist dies das erste einer Reihe von Projekten, die auf eine allgemeine Verbesserung der Infrastruktur und der Dienstleistungen der Akropolis abzielen, die von der Onassis Foundation finanziert werden.

Die international anerkannte Beleuchtungsspezialistin Eleftheria Deko wurde auf Einladung der Onassis Foundation für das Projekt ausgewählt.

Athen bei Nacht soll jetzt also noch schöner werden als zuvor, für alle, die Bewohner wie die Touristen.