Eilmeldung
This content is not available in your region

Am Strand mit Federico Fellini: Ein Animationsfilm für den Maestro

euronews_icons_loading
"La Fellinette" von Francesca Fabbri Fellini
"La Fellinette" von Francesca Fabbri Fellini   -   Copyright  Meclimone Produzioni
Schriftgrösse Aa Aa

Für einen Hauch Poesie sorgt die Nichte des italienischen Kultregisseurs Federico Fellini auf dem Filmfestival in Rom: Sie präsentiert den Animationsstreifen "La Fellinette".

Die Geschichte eines kleinen Mädchens, das am Strand von Rimini einem geheimnisvollen Mann mit Hut und rotem Schal begegnet. Genau, Fellini.

Ihr Onkel habe einen großen Traum gehabt: Er wollte einen Zeichentrickfilm machen, berichtet Francesca Fabbri Fellini. Mit ihrer filmischen Hommage "La Fellinette" erfülle sie gewissermaßen seinen Wunsch.

Dank der Experten vom Turiner Studio Ibrido unter der Leitung von Linda Kelvink sei es gelungen, die Zeichnung, die ihr Onkel im Jahr 1971 nach einem Strandspaziergang von ihr anfertigte, in einen Animationsfilm umzuwandeln.

Dieses ganz erstaunliche Team habe es geschafft, der Fellinette und den Clowns, die Federico für sie gezeichnete hatte, als er den Film "Die Clowns" drehte, Leben einzuhauchen.

Diese außergewöhnlichen Zeichnungen gehörten zu den schönsten Dingen, die ihr Onkel ihr hinterlassen habe.

"La Fellinette" ist eine filmische Hommage an den Mastro, der in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte. Das Internationale Filmfestival in Rom geht bis zum 25. Oktober.