Eilmeldung
This content is not available in your region

Tödlicher Kampf um den Amazonas-Regenwald

euronews_icons_loading
Die Abholzung des Amazonas-Regenwaldes ist eine ökologische Bedrohung - und eined tödliche Gefahr für die Bewohner
Die Abholzung des Amazonas-Regenwaldes ist eine ökologische Bedrohung - und eined tödliche Gefahr für die Bewohner   -   Copyright  Euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Das Amazonas-Gebiet ist das traurige Symbol für die Abholzung des Regenwaldes.

Laut einer Studie ist die EU verantwortlich für zehn Prozent dieser Zerstörung.

Der Grund: der Import von Fleisch, Soja und Mais aus Brasilien.

Doch hinter diesen ökologischen und wirtschaftlichen Fragen verbirgt sich eine andere Tragödie, nämlich Verbrechen gegen militante Umweltschützer, häufig Ureinwohner.

Etwa 30 von ihnen kamen 2019 ums Leben. Und die Bedrohungen gehen weiter.

Er sei bedroht worden, auch Familienmitglieder und Freunde seien bedroht worden, sagt der Aktivist Dinamam Tuxá aus Brasilien.

Sie lebten in permanenter Angst und Panik und sie wüßten, dass der Staat sie nicht beschützen könne.

Er habe Freunde, die ermordet worden seien. Nun müssten sie wachsam sein.

Niemand weiß mit Gewißheit, von wem diese Angriffe ausgingen, die bisweilen besonders infam seien.

Die Bevölkerung in den Anbaugebieten würden mit Pestiziden regelrecht bombardiert, meint die französische Abgeordnete Michèle Rivasi.

Die Chemikalien würden über Dörfer versprüht, sodass die Bewohner stürben oder krank würden und wegzögen.

Die Pestizide würden also nicht nur für den Anbau benutzt, sondern auch als Waffe gegen die Menschen.

Um diese tödliche Spirale zu stoppen, haben mehrere Fraktionen im Europäischen Parlament dazu aufgerufen, das Handelsabkommen zwischen der EU und den Mercosur-Staaten außer Kraft zu setzen.

Das ist auch das Anliegen der Urbevölkerung, für die dieser Kampf die gesamte internationale Gemeinschaft betrifft.

Die internationale Gemeinschaft, einschließlich Europas, spiele eine wichtige Rolle beim Schutz der Urbevölkerung und ihrer Lebensräume, denn diese Bewohner kämpften gegen den Klimawandel und die Erderwärmung, so Tuxá.

Und dieser Kampf nutze der gesamten Menschheit.

Viele Abgeordnete fordern nun eine Gesetzgebung, mit der der Import von Produkten der Amazonas-Abholzung verhindert wird.

Auch soll der Ursprung dieser Produkte genau zurückverfolgt werden können.