Eilmeldung
This content is not available in your region

Auch Sudan normalisiert Beziehungen zu Israel

euronews_icons_loading
Auch Sudan normalisiert Beziehungen zu Israel
Copyright  Photo : Alex Brandon (Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.)
Schriftgrösse Aa Aa

Nach den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) und Bahrain hat nun auch der Sudan unter US-Vermittlung eine Normalisierung der Beziehungen mit Israel beschlossen, meldeten die USA, Israel und der Sudan.

Israel und der Sudan hätten vereinbart, «Frieden zu schließen», sagte US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus in Washington vor Journalisten.

Donald Trump, US-Präsident:

"Jahrzehntelang war der Sudan im Kriegszustand mit Israel und boykottierte israelische Waren. Es gab keinerlei Beziehungen. Das heutige Friedensabkommen wird die Sicherheit Israels verbessern und die lange Abschottung des Sudan von der Welt beenden - es eröffnet beiden Völkern neue Möglichkeiten für Handel und Gewerbe, Bildung und Forschung und auch für Zusammenarbeit und Freundschaft."

Der Sudan öffnet seine Luftwege für israelische Flüge.

Der israelische Ministerpräsident ist begeistert.

Benjamin Netanjahu, Ministerpräsident Israels:

"Heute rufen wir einen weiteren dramatischen Durchbruch für den Frieden aus. Ein weiteres arabisches Land tritt der Friedensrunde bei. Und diesmal Normalisierung zwischen Israel und Sudan. Was für ein Riesenwandel....Dies ist eine neue Ära, eine Ära des wahren Friedens. Frieden, der weitergeht und übergreift auf weitere arabische Länder - drei in den letzten Wochen."

In den vergangenen Tagen hatten sich Israel und die Vereinigten Arabischen Emirate unter anderem auf visumfreies Reisen für ihre Staatsangehörigen geeinigt.

Anfang der Woche ratifizierte die Regierung Bahrains ihr Abkommen mit Israel.

Jordanien hatte Israel in den 1990er Jahren anerkannt, mit Ägypten gibt es seit 1979 einen Friedensvertrag.

Die Palästinenserführung verurteilte die Ankündigung Sudans und Israels scharf. Palästinensische Politiker hatten die arabischen Länder gebeten, bis zu einem Friedensvertrag keine Beziehungen zu Israel aufzubauen.

su mit dpa