Proteste in Israel: Tausende wollen Rücktritt Netanjahus

Polizisten nehmen einen Demonstranten fest
Polizisten nehmen einen Demonstranten fest Copyright Maya Alleruzzo/AP Photo
Von Euronews mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Demonstrationen fanden zum großen Teil vor Netanjahus Amtssitz in Jerusalem statt. Auch in anderen Regionen des Landes kam es zu Protesten.

WERBUNG

In Israels Hauptstadt Jerusalem haben sich erneut Tausende Menschen versammelt, um den Rücktritt von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu zu fordern.

Die Demonstrationen fanden zum großen Teil vor Netanjahus Amtssitz in Jerusalem statt. Auch in anderen Regionen des Landes kam es zu Protesten, wie etwa vor dem Wohnsitz des 71-Jährigen in Caesaria. Laut Polizeiangaben wurden vier Demonstranten festgenommen.

Maya Alleruzzo/AP
Demonstrationen vor dem Amtssitz Netanjahus in JerusalemMaya Alleruzzo/AP

Seit Monaten gehen die Menschen im Land an jedem Samstag gegen den Regierungschef auf die Straße. Netanjahu steht wegen seines Corona-Krisenmanagements massiv in der Kritik.

Vor allem die wirtschaftlichen Auswirkungen befeuern derzeit die Proteste gegen seine Politik. Die Arbeitslosigkeit ist sprunghaft angestiegen. Viele junge Menschen haben bereits ihren Job verloren.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trotz Kälte: Proteste gegen Benjamin Netanjahu

Auch Sudan normalisiert Beziehungen zu Israel

Israelische Angehörige von Geiseln leben in einem quälenden Schwebezustand