Eilmeldung
This content is not available in your region

USA: Die Coronakrise lähmt das Land

euronews_icons_loading
USA: Die Coronakrise lähmt das Land
Copyright  Frank Franklin II/Copyright 2020 The Associated Press
Schriftgrösse Aa Aa

Die Corona-Pandemie sorgt dafür, dass sich die USA in ihrem größten Tief seit der Weltwirtschaftskrise befindet. In der größten Volkswirtschaft der Welt brechen Konsum und Finanzströme ein, sogar die Präsidentschaftswahlen Anfang November stehen unter dem Vorzeichen von Corona.

Eine nie dagewesene Krise im Gesundheitssektor löste einen extremen wirtschaftlichen Abschwung aus. Das sind auch die Themen, um die sich die Wähler die meisten Gedanken machen.

Euronews
"Pew Research Center"-UmfrageEuronews

Laut einer Umfrage des "Pew Research Center" ist für 79 Prozent der registrierten Wähler die Wirtschaft die größte Sorge. 68 Prozent nennen die Gesundheitsversorgung.

12,5 Millionen Amerikanerinnen und Amerikaner waren im September arbeitslos – nur wenige Wochen, vor der Abstimmung. US-Präsident Donald Trump wirbt mit einem wirtschaftlichen Aufschwung um die Wiederwahl:

Ganz einfach - es ist eine Wahl zwischen einem sozialistischen Alptraum und dem amerikanischen Traum. Wenn ich Präsident bleibe, werden wir noch vor Ende des Jahres einen sicheren und wirksamen Impfstoff haben. Wir werden das China-Virus besiegen, die Pandemie beenden, die Versorgungsketten wieder in Gang bringen und unsere Wirtschaft in beispiellose Höhen treiben.
Donald Trump
US-Präsident

US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden kritisiert, dass die Abgaben der Reichen im Land viel zu gering seien:

91 der Fortune-500-Unternehmen zahlen heute keine Steuern. Haben Sie mich verstanden? Wie viele von Ihnen müssen Null Steuern abgeben?
Milliardäre zahlen einen niedrigeren Steuersatz als Sie, wenn Sie einen Job als Klempner haben.
Joe Biden
Präsidentschaftskandidat der US-Demokraten

Eine Umfrage von NPR und Harvard ergab, dass 46 Prozent der Amerikaner ernsthafte finanzielle Probleme haben. Fast 33 Prozent sagten, sie hätten ihre Ersparnisse aufgebraucht, 20 Prozent könnten kaum noch ihre Miete bezahlen.

Euronews
NPR/Harvard-UmfrageEuronews

Die Weltwirtschaft wird sich erst dann wieder erholen, wenn die Pandemie vorüber und das Virus unter Kontrolle ist. Inmitten dieser Krise finden nun die US-Präsidentschaftswahlen statt - der Ausgang wird nicht nur Folgen für die USA, sondern auch für die ganze Welt haben.