Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Grusel im Autokino - Horrorfilme in "Scare City"

euronews_icons_loading
Grusel im Autokino - Horrorfilme in "Scare City"
Copyright  AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Ein Autokino im englischen Manchester. An diesem Wochenende, an Halloween, wird hier eine ganz besondere Show geboten: In "Scare City" können sich die Besucher*innen hautnah erschrecken lassen. Denn die Vorstellung beginnt vor dem Film. Verkleidete Menschen mit Kettensägen, Zombies und Monster aller Art sind schon da und erschrecken direkt auf dem Parkplatz.

"Ich hatte Angst, sagt eine Frau. "Ich zittere immer noch. Ich hatte nicht gedacht, solche Angst zu bekommen." "Es ist schrecklich, hier durchzukommen, meint ein anderer Besucher. "Aber es ist fantastisch und es es auf jeden Fall wert, denn wir können ja zurzeit nichts anderes machen."

Wegen der Corona-Pandemie mussten zahlreiche Kinos im Land vorerst schließen. Ein privates Unternehmen kam auf die Idee, ab Anfang Oktober klassische Horrorfilme und aktuelle Werke zu zeigen. Und das mit sehr großem Erfolg.

Jessica Morris, zuständig für den Online-Auftritt bei One Agency Media kommt aus dem Staunen nicht heraus: "Es ist verrückt. Wir haben dieses Kino erst vor ein paar Wochen gestartet. Nach dem ersten Abend kam direkt die Presse zu uns. Plötzlich wollten bekannte Persönlichkeiten an unseren Veranstaltungen teilnehmen. Dann sind. Solch eine Resonanz hatten wir nicht für möglich gehalten."

Zu Halloween läuft in "Scare City", neben anderen Horrorfilmen, natürlich auch "Halloween". Die Neuauflage des gleichnamigen Klassikers von 1978 - wieder mit Jamie Lee Curtis in der Rolle der Laurie Strode.