Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

952 Corona-Tote binnen 24 Stunden - Lockdown in Deutschland beginnt

euronews_icons_loading
Krankenhaus in Deutschland.
Krankenhaus in Deutschland.   -   Copyright  Kay Nietfeld/(c) Copyright 2020, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Schriftgrösse Aa Aa

In Deutschland ist ein neuer Höchststand bei den Corona-Toten erreicht worden: Laut dem Robert Koch-Institut starben zuletzt 952 Menschen binnen eines Tages im Zusammenhang mit dem Virus. Ein trauriger Rekord. Die bisher höchste Zahl lag bei 598 Toten innerhalb 24 Stunden. Damit sind seit Beginn der Pandemie in Deutschland 23.427 an oder mit dem Coronavirus gestorben.

Allerdings waren in den Daten von Dienstag keine Zahlen aus Sachsen enthalten gewesen, weswegen in den neuen Zahlen auch Nachmeldungen enthalten sein könnten, wie es hieß. Vergangenen Mittwoch (9.12.) waren 20.815 Neuinfektionen und 590 Todesfälle gemeldet worden.

Um die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus zu senken, gilt seit heute im ganzen Land ein harter Lockdown. Abgesehen von Lebensmittelläden und anderen Geschäften für den täglichen Bedarf ist der Einzelhandel vorerst bis zum 10. Januar geschlossen. Auch Schulen und Kitas bleiben weitgehend zu.

Regierungsangaben zufolge könnten in der nächsten Woche die Impfungen starten. Wie Gesundheitsminister Jens Spahn mitteilte, dürfte noch vor Heiligabend der erste Impfstoff in der EU zugelassen werden. Die Impfzentren und Impfstrukturen im Land seien einsatzbereit.

In einem ersten Schritt könnten nach der Zulassung "um die 400.000 Dosen ausgeliefert werden". Pro Person werden zwei Dosen benötigt. Geimpfte sollen laut Spahn die Möglichkeit bekommen, Wirkungen und Nebenwirkungen per App zu melden.