EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Explosion an Corona-Testzentrums in Bovenkarspel

Archiv: Polizist eine ausgebrannte Coronavirus-Testanlage im Fischerdorf Urk in den Niederlanden, 24.01.2021
Archiv: Polizist eine ausgebrannte Coronavirus-Testanlage im Fischerdorf Urk in den Niederlanden, 24.01.2021 Copyright Peter Dejong/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Copyright Peter Dejong/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Von Eurobews mit AP
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In einer Kleinstadt nördlich von Amsterdam hat es eine Explosion unweit eines Corona-Testzentrums gegeben.

WERBUNG

Eine Explosion hat am Morgen die Fenster eines Coronavirus-Testzentrum in einer Kleinstadt nördlich von Amsterdam zerstört. Verletzt wurde niemand.

Die Polizei in der Provinz Nordholland schrieb auf Twitter, dass ein Sprengssatz "in der Nähe des Testzentrums in Bovenkarspel" explodiert sei. Ein Polizeisprecher erklärte im Radio, dass man von einer gezielten Aktion ausgehe.

Die Polizei hat das Gebiet etwa 60 Kilometer nördlich von Amsterdam abgesperrt. Auf dem Gelände des Testzentrums werde nach weiteren Sprengsätzen gesucht.

Bei der Explosion eines Metall-Rohrs gegen 7 Uhr morgens waren fünf Fensterscheiben zu Bruch gegangen. Ein Wachmann, der vor Ort war, wurde nicht verletzt. Wer hinter der Tat steckt, war zunächst noch unklar.

Erst im Januar hatten Randalierer eine Coronavirus-Testeinrichtung im Fischerdorf Urk angezündet, um gegen die Einführung einer landesweiten Ausgangssperre zwischen 21:00 bis 4:30 Uhr zu protestieren.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ausgangssperre in den Niederlanden bleibt doch in Kraft

Schneesturm in Deutschland und Niederlanden - jetzt kommen Kälte und Glätte

"Wut-Bürger, die das System hassen": Das steckt hinter den Krawallen in den Niederlanden