Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Griechenlands 30-jährige Staatsanleihe zehnfach überzeichnet

Von Euronews
euronews_icons_loading
Athens
Athens   -   Copyright  cleared
Schriftgrösse Aa Aa

Griechenland hat erfolgreich eine 30-jährige Anleihe am Markt platziert. Damit verschafft sich ds Land frisches Geld in Höhe von 2,5 Milliarden Euro.

Mit Angeboten von über 26 Milliarden Euro war die Emission mehr als zehnfach überzeichnet.

Finanzminister Christos Staikouras erklärte: "Wir senden so ein unglaublich wichtiges Signal, nämlich die vollständige Rückkehr unseres Landes an die internationalen Finanzmärkte. Die Pandemie hat den Haushalt strapaziert. So stärken wir die Liquidität in einer kritischen Phase. Die Emission zeigt das Vertrauen der internationalen Anleger in die Aussichten der griechischen Wirtschaft und verbessert die Schuldentragfähigkeit unseres Landes."

Als Emissionsbanken fungierten PNB Paribas, Goldman Sachs, HSBC und JP Morgan sowie die National Bank of Greece.

Zuletzt hatte Griechenland 2005 einen 30-jährigen Bond an den Markt gebracht. Das letzte Hilfsprogramm für das ehemalige Sorgenkind der Eurozone Griechenland war im August 2018 ausgelaufen. Athen steht seitdem zunehmend wieder auf eigenen Beinen und kann sich selbst Geld am Kapitalmarkt leihen.

Die Rendite lag nach Informationen aus Kreisen des Finanzministeriums bei 1,9 Prozent.