Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Shadow Game: das gefährliche "Spiel" Jugendlicher an der EU-Grenze

euronews_icons_loading
Shadow Game: das gefährliche "Spiel" Jugendlicher an der EU-Grenze
Copyright  CIGDEM YUKSEL
Von Euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Es ist ein knallharter Film über den Versuch junger Migranten, mit allen Mitteln Europa zu erreichen. Monatelange haben die beiden Niederländerinnen Eefje Blankevoort und Els van Driel Jugendliche mit der Kamera begleitet, besonders an den EU-Außengrenzen.

Gerade hat "Shadow Game" den Preis für den besten Dokumentarfilm auf dem Internationalen Filmfestival für Menschenrechte in Genf (FIFDH) gewonnen.

"Game" (Spiel) steht für das illegale Übertreten der Grenzen

Regisseurin und Produzentin Eefje Blankevoort erklärt den Titel des Film:

"Wir haben angefangen, an dem Film zu arbeiten, haben viele junge Leute, Kinder, getroffen. Und oft hörten wir den Ausdruck "Game", "wir gehen zum Spiel" ... "mein nächstes Spiel steht bald an". Wir haben uns gefragt, wovon reden die? Und haben heraus gefunden, dass sie diesen Begriff benutzen, um das illegale Übertreten der Grenzen zu beschreiben. Irgendwie ist es ein Spiel, man kann gewinnen oder verlieren. Ich glaube, das hilft ihnen auch, aber es ist natürlich ein sehr gefährliches Spiel."

Syrien, Darfur, Afghanistan, diese Kinder und Jugendlichen haben ihre Familien und ihr Land verlassen, um eine bessere Zukunft zu suchen, aber die europäische Migrationspolitik erlaubt ihnen nicht, die Grenzen legal zu überschreiten.

Der Film gewährt einen Einblick in die Intimität der jungen Menschen, manchmal mit Bildern, die sie selbst mit ihren Handys aufgenommen haben.

Regisseurin Els van Driel: "Wir waren manchmal wirklich sehr verzweifelt, wenn wir gesehen haben, in was für einer schlimmen Situation sie sich befanden, wir hatten Mitgefühl mit ihnen. Wir zeigen ihre Jugend, die so universell ist, sie sind so talentiert, sie hoffen auf eine bessere Zukunft für sich und sie sind natürlich in gewisser Weise auch naiv, weil sie all diese Erwartungen an Europa haben, die wahrscheinlich nicht erfüllt werden".

Der Film soll im Frühjahr in Europa in die Kinos kommen - sollten diese wieder öffnen dürfen. Ansonsten sind mehr Informationen auf der Website shadowgame.eu zu finden.