Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Persönliche Lebensentscheidung: Julia Jäkel (49) verlässt Gruner + Jahr

Von Euronews mit dpa
Julia Jäkel und Ulrich Wickert 2008
Julia Jäkel und Ulrich Wickert 2008   -   Copyright  WINFRIED ROTHERMEL/AP
Schriftgrösse Aa Aa

Sie war seit mehr als zwei Jahrzehnten bei Gruner + Jahr, der Verlagsgruppe, zu der Stern, Brigitte, GEO und viele andere Zeitschriften gehören und eine der bekanntesten Medienmanagerinnen Deutschlands. Verlagschefin Julia Jäkel war seit 2012 im Vorstand und seit 2015 CEO. Die Frau, das Digitalgeschäft auf einen Umsatzanteil von heute knapp 40 Prozent ausgebaut hat, verlässt auch ihren Posten bei Bertelsmann.

Julia Jäkel erklärte: "Mein Schritt, G+J zu verlassen, ist eine ganz persönliche Lebensentscheidung. Das vergangene Jahr hat auch bei mir Gedanken darüber ausgelöst, was das Leben noch mit einem anstellen kann. Diesen Gedanken möchte ich nun mehr Raum geben. Darum habe ich Bertelsmann gebeten, mir dies zu ermöglichen. Ich verlasse Gruner + Jahr voller Dankbarkeit. Gegenüber Thomas Rabe und Bertelsmann, und ganz besonders gegenüber allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei Gruner + Jahr, die die Erfolge der vergangenen Jahre möglich gemacht haben. Gruner + Jahr hat gezeigt, dass es Medienwandel kann, das Haus ist digitaler, kreativer und robust, das erfüllt mich mit Stolz. Gruner + Jahr, seine Marken, seine Menschen werden immer ein Teil von mir bleiben. Einen besseren Übergang als an Stephan und Oliver kann ich mir nicht wünschen."

Jäkels Nachfolger wird zum 1. April 2021 Stephan Schäfer. Der 46-Jährige ist bereits Mitglied der Geschäftsführung von Gruner + Jahr. Seit Februar 2019 hatte er zusätzlich den Posten als Geschäftsführer Inhalte & Marken der Mediengruppe RTL Deutschland. Diese Aufgabe behält Schäfer.

Neben Schäfer steigt Oliver Radtke zum Chief Operation Officer auf. Schäfer und Radtke sind seit 2013 in der Geschäftsführung von Gruner + Jahr.