Eilmeldung
euronews_icons_loading
Rekordtemperaturen im März in Belgien ziehen Tausende an den Strand

Die Rekordtemperaturen für einen Monat März haben in Belgien viele Bewohnerinnen und Bewohner von Brüssel an den Strand gelockt. In Ostende und Blankenberge tummelten sich zahlreiche Ausflügler bei sommerlichem Wetter an der Küste. Die Polizei war im Einsatz, um die Menschenmassen zu koordinieren.

Die belgische Staatsbahn SNCB hatte zwar zusätzliche Züge eingesetzt, doch auch diese reichten am Ende nicht aus. Wie Verantwortliche erklärten, wollten viele ein wenig früher zurück als im Sommer, weil es ja früher dunkel wird. Da die Züge zur Eindämmung der Corona-Pandemie nicht zu 100 Prozent besetzt werden dürften, mussten viele stundenlang auf weitere Züge warten.

Zuvor hatte die SNCB davor gewarnt, die beliebtesten Reiseziele an der Küste per Zug erreichen zu wollen.

Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner lag in Belgien zuletzt bei etwa 550.