So früh wie noch nie: Japans Kirschblüte stellt Rekord auf

So früh wie noch nie: Japans Kirschblüte stellt Rekord auf
Copyright AP Photo/Kiichiro Sato
Von Euronews mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

So früh wie dieses Jahr stand die „Sakura“ noch nie in voller Blüte. Schuld daran sei der Klimawandel, sagen Wissenschaftler.

WERBUNG

Ein Traum in Weiß und Rosa: In Japan hat die Kirschblüte ihren Höhepunkt erreicht. Normalerweise werden um diese Zeit überall im Land fröhliche Feste gefeiert, um den Frühling zu begrüßen.

Doch pandemiebedingt wird die „Sakura“, die Kirschblüte, dieses Jahr etwas stiller gewürdigt. Die Blütenpracht mit Maske und Abstand in den Parks zu bewundern, ist erlaubt. Unter den Bäumen zu picknicken, dagegen nicht.

Die blühenden Bäume ziehen normalerweise Touristen aus aller Welt an, doch noch sind Japans Grenzen für praktisch alle Reisenden aus dem Ausland geschlossen.

So früh wie dieses Jahr stand die „Sakura“ übrigens noch nie in voller Blüte – schuld daran ist der Klimawandel, vermuten Experten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tote nach Überschwemmungen in Japan

Riesenpuppe MOCCO zum Leben erweckt

Stadt der Kontraste: Neben Trubel bietet Tokio auch Ruhe