Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Wohnungsschwemme in Paris?

euronews_icons_loading
In Paris stehen wegen der Coronakrise viele möbelierte Wohnungen leer
In Paris stehen wegen der Coronakrise viele möbelierte Wohnungen leer   -   Copyright  -Screenshot- AFP
Schriftgrösse Aa Aa

In Paris, der Stadt, die für ihren besonders angespannten Wohnungsmarkt bekannt ist, gibt es seit der Corona-Krise ein ganz neues Problem: ein beispielloser Leerstand an möblierten Wohnungen.

Touristen bleiben aus, Studenten wohnen wieder bei ihren Eltern und Expats haben Paris verlassen. Die Eigentümer finden keine Abnehmer mehr für ihre möbelierten Wohnungen, während ihre Kredite und Gebühren weiterlaufen. Die Besitzer solcher Objekte machen Verluste und müssen ihre Strategie ändern.

Die Besitzer müssen ihre Strategie ändern

"Die 114.000 verfügbaren möblierten Wohnungen in Paris sind zum Teil ohne Kunden. Die Vermieter, haben auf dem touristischen Markt keine Alternative, sie orientieren sich deshalb auf den traditionellen Markt um", sagt Jean-Marc Torrollion von dem Immobilienunternehmen FNAIM.

Anstatt die möbilierten Wohnungen für kurze Zeit und viel Geld über Internetplattformen wie Airbnb zu vermieten, werden viele jetzt auf dem normalen Wohnungsmarkt angeboten.

Das Angebot ist größer als die Nachfrage, die es nie gab

Dort können die Eigentümer aber weniger Miete einnehmen, im Schnitt 20 Prozent weniger. Im vergangnen Jahr hat sich die Zahl der Wohnungsinserate verdreifacht. Das Angebot ist größer als die Nachfrage, die es nie gab, sagen Immobilien-Experten in der französischen Hauptstadt.

Arnaud Hacquart von Imodirect meint: "Diese Wohnung wurde bisher über Airbnb vermietet. Aber um ein Einkommen zu haben, hat sich der Eigentümer entschieden, sie als traditionelle möblierte Wohnung zu vermieten. Aber weil die Mieter die Wahl haben, werden sie sich für die Wohnungen entscheiden, die am wenigsten kosten."

Umwälzung auf dem Wohnungsmarkt

Angesichts hoher Einkommensverluste verkaufen bereits einige Eigentümer ihre Immobilien. Eine Umwälzung auf dem Wohnungsmarkt deutet sich an. Denn es handle sich nicht um eine vorübergehende Erscheinung, sondern um einen echten Trend, sagen Experten.

Vielleicht sind die Entwicklungen für Einige eine Gelegenheit, ein gutes Geschäft in der teuersten Stadt Frankreichs zu machen.