Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Unlautere Online-Werbung: Google zahlt in Frankreich 220 Mio. Euro Strafe

euronews_icons_loading
Unlautere Online-Werbung: Google zahlt in Frankreich 220 Mio. Euro Strafe
Copyright  Virginia Mayo/Copyright 2016 The Associated Press. All rights reserved. This material may not be published, broadcast, rewritten or redistribu
Schriftgrösse Aa Aa

Im Rechtsstreit um Online-Werbung zahlt Google in Frankreich 220 Millionen Euro Bußgeld. Diesen Vergleich hat der US-Internet-Gigant mit den französischen Wettbewerbsbehörde geschlossen.

Gegen Google geklagt hatten mehrere Medienunternehmen, die sich von Google benachteiligt fühlten. Die Wettbewerbsbehörde in Paris stellte fest, dass Google seine eigenen Technologien der Marke Google Ad Manager privilegiert - und damit das Wirtschaftsmodell der Presseunternehmen gefährdet. Das Unternehmen versprach die beanstandeten Verfahren einzustellen.

Schon 2019 hatte Google wegen umstrittener Online Werbung eine Geldstrafe von 150 Millionen Euro gezahlt.

In separaten Verfahren gegen die französischen Wettbewerbshüter gegen Apple und Facebook vor.