Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

EURO 2020: Italien erreicht Halbfinale gegen Spanien

Von Euronews
euronews_icons_loading
Fabian Schär vergab für die Schweiz den entscheidenden Elfmeter im EURO-2020-Viertelfinale gegen Spanien
Fabian Schär vergab für die Schweiz den entscheidenden Elfmeter im EURO-2020-Viertelfinale gegen Spanien   -   Copyright  Dmitri Lovetsky/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Nach Spanien hat auch Italien das Halbfinale der EURO 2020 erreicht. Die Squadra Azzura gewann gegen Mitfavorit Belgien 2:1.

Die Treffer für Italien erzielten Nicolò Barella und Lorenzo Insigne. Romelu Lukaku traf per Elfmeter bereits kurz vor der Halbzeit zum Endstand. Insigen wurde von der UEFA auch zum "Man of the Match" gekürt.

Neues Schweizer Elfer-Drama

Die Nati hatte zuvor den Einzug ins Halbfinale der EURO 2020 nach einem dramatischen Elfmeterschießen gegen Spanien verpasst.

Nach regulärer Spielzeit und auch nach der Verlängerung hatte es in Sankt Petersburg 1:1 gestanden. Die Schweizer schlugen sich bravourös durch die Verlängerung, obwohl sie da schon mit einem Mann weniger auf dem Feld standen. Remo Freuler hatte in der 77. Minute die Rote Karte gesehen.

Die Führung der Spanier besorgte der Gladbacher Denis Zakaria durch ein Eigentor bereits in der 8. Minute. Der verdiente Ausgleich zum 1:1 fiel durch den Ex-Gladbacher Xherdan Shaquiri in der 68. Minute.

In der St. Petersburger Entscheidung vom Punkt stand es am Ende 1:3 (1:1, 1:1, 0:1). Mikel Oyarzabal verwandelte den entscheidenden Elfmeter für die Spanier, die nun in der Runde der letzten vier auf Italien treffen. Spielort ist am kommenden Dienstag das Wembley-Stadion in London.

Zwei weitere Viertelfinals gibt es an diesem Samstag: Zuerst spielt Tschechien gegen Dänemark und anschließend kämpfen Underdog Ukraine und England um den Einzug in die Runde der letzten vier.