Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"Ocean Viking" legt mit fast 550 Flüchtlingen in Sizilien an

Access to the comments Kommentare
Von euronews mit dpa
euronews_icons_loading
Die "Ocean Viking" bei einer früheren Ankunft in Sizilien
Die "Ocean Viking" bei einer früheren Ankunft in Sizilien   -   Copyright  GIOVANNI ISOLINO/AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Nach tagelangem Tauziehen hat auch das Rettungsschiff "Ocean Viking" einen italienischen Hafen erreicht. Das Schiff mit fast 550 geretteten Menschen an Bord legten in Pozallo im Südosten Siziliens an. Die Crew hatte tagelang darauf warten müssen, dass die italienischen Behörden ihnen einen sicheren Hafen zuwies.

In den vergangenen Tagen hatte sich die Lage an Bord zugespitzt. Es fehlte unter anderem an Medikamenten. Die Küstenwache hatte zuletzt beretis mehrmals Menschen wegen ihres schlechten Gesundheitszustands von Bord geholt. Viele waren seekrank odyer erschöpft.

Einen Tag zuvor hatte auch die "Sea-Watch 3" Sizilien erreicht. Das Schiff hatte in Trapani an der Westküste der Insel angelegt.

Das italienische Innenministerium hat in diesem Jahr bereits über 30.000 Migranten registriert. Das sind etwa doppelt so viele wie im selben Vorjahreszeitraum. Immer wieder landen viele Flüchtlinge auch auf der zwischen Malta und Tunesien gelegenen italienischen Insel Lampedusa an. Italien sieht sich mit den Migranten von der EU allein gelassen und möchte mit einem Sondertreffen der EU-Innenminister eine Umverteilung von Migranten auf die EU-Mitgliedstaaten durchsetzen.