EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Mord an Priester in Frankreich - Verdächtiger geht zu Polizei und gesteht

Kirchengemeinde im westfranzösischen Département Vendée
Kirchengemeinde im westfranzösischen Département Vendée Copyright SEBASTIEN SALOM-GOMIS/AFP or licensors
Copyright SEBASTIEN SALOM-GOMIS/AFP or licensors
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Frankreichs Innenminister Darmanin wollte sich an diesem Montag in die Vendée begeben, wo ein Priester ermordet wurde.

WERBUNG

Frankreichs Innenminister Gérald Darmanin schreibt auf Twitter von der "dramatischen Ermordung eines Priesters". Die Tat hat sich im westfranzösischen Département Vendée ereignet. Darmanin spricht allen Katholiken in Frankreich seine Anteilnahme aus.

Laut AFP habe am Morgen ein Mann in Mortagne-sur-Sèvre auf der Polizeiwache erklärt, er habe einen Geistlichen getötet.

Der Innenminister kündigte an, dass er sich vor Ort begebe.

Der Tatverdächtige steht in Zusammenhang mit dem Brand der Kathedrale von Nantes im vergangenen Sommer. Der Mann, der damals bei der Kirchengemeinde in Nantes besch¨¨aftigt war, wurde im Juli 2020 von dem Ermittlerteam zu der Brandstiftung befragt. Der 39-Jährige soll den Brand gelegt haben, durch den die Kirche beschädigr wurde.

Offenbar leidet der Mann, der aus Ruanda stammt, an psychischen Problemen.

Bei vielen Menschen in Frankreich hatte der Brand in Nantes Erinnerungen an das Feuer von Notre-Dame in Paris wachgerufen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Aus Psychiatrie entflohen: Polizei Heilbronn sucht noch immer 3 Männer

Messerattacke bei Nantes: Mutmaßlicher Täter erschossen

Bei Nantes verletzte Polizistin: Angreifer (39† ) hatte psychische Probleme